Der FC Bayern ist an einer Verpflichtung von Callum Hudson-Odoi interessiert.Foto: Martin Rickett/PA Wire/dpa/dpa

Medien: Chelsea lehnt Bayern-Angebot für Hudson-Odoi ab

Epoch Times4. Oktober 2020 Aktualisiert: 4. Oktober 2020 9:05
Der FC Chelsea hat britischen Medien zufolge ein Angebot des FC Bayern für die Verpflichtung von Nationalspieler Callum Hudson-Odoi abgelehnt.Der deutsche Fußball-Rekordmeister habe den Londonern ein Leihgeschäft vorgeschlagen, das eine…

Der FC Chelsea hat britischen Medien zufolge ein Angebot des FC Bayern für die Verpflichtung von Nationalspieler Callum Hudson-Odoi abgelehnt.

Der deutsche Fußball-Rekordmeister habe den Londonern ein Leihgeschäft vorgeschlagen, das eine Kaufoption in Höhe von rund 77 Millionen Euro zur nächsten Saison beinhalten sollte, berichteten mehrere Medien übereinstimmend. Demnach wird erwartet, dass die Münchner bis zum Ende der Transferfrist am Montag ein weiteres Angebot für den 19 Jahre alten Offensivspieler unterbreiten werden.

Schon im Winter 2019 hatten die Bayern großes Interesse an der Verpflichtung von Hudson-Odoi, hatten damals aber keine Einigung mit Chelsea erzielt. „Grundsätzlich, was passiert, weiß ich nicht. Aber er ist eines der größten Talente auf dieser Position“, hatte Trainer Hansi Flick am Samstag gesagt. „Deshalb ist es legitim, dass wir uns als Bayern München auch mit ihm beschäftigen.“

Chelsea-Coach Frank Lampard sagte daraufhin nach dem 4:0 in der Liga gegen Crystal Palace, bei dem Hudson-Odoi in der Startelf stand, er könne nicht vorhersagen, was bis Montag noch passieren werde. Er plane aber weiter mit dem Teenager und wolle ihn in London halten. Allerdings werde man auch die Wünsche von Hudson-Odoi berücksichtigen, dem in dieser Saison zumeist ein Platz auf der Ersatzbank droht. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN