Rebensburg fährt beim Comeback auf Platz 19

Epoch Times26. November 2016 Aktualisiert: 26. November 2016 19:48
Deutschlands beste Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg ist im ersten Weltcup-Rennen nach ihrer Knieverletzung im Riesenslalom auf den 19. Platz gefahren.Nach einem überraschend starken fünften Rang im ersten Durchgang fehlten der 27-Jährigen am…

Deutschlands beste Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg ist im ersten Weltcup-Rennen nach ihrer Knieverletzung im Riesenslalom auf den 19. Platz gefahren.

Nach einem überraschend starken fünften Rang im ersten Durchgang fehlten der 27-Jährigen am Ende 2,04 Sekunden auf das Podest und die drittplatzierte Sofia Goggia aus Italien. Siegerin im US-Bundesstaat Vermont wurde Tessa Worley aus Frankreich vor der Norwegerin Nina Loeseth. Rebensburg hatte sich im Oktober einen Schienbeinkopfbruch am rechten Knie zugezogen und konnte beim Saisonauftakt in Sölden nicht starten. Das Rennen in Killington war ein Härtetest. Lena Dürr und Maren Wiesler verpassten das Finale. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte, ,