Schlagwort

Skelette

Enthauptet und begraben – Rätselhafte Skelette mit Köpfen zwischen den Beinen in England gefunden

Archäologen haben in Great Whelnetham (England) ein römisches Gräberfeld mit einer Mehrzahl an Sonderbestattungen entdeckt. Die Menschen wurden mit dem Gesicht nach unten, in einer geduckten... Mehr»

Pest-Erreger in einem 5.000 Jahre alten Grab in Schweden gefunden

Schwarze Flecken, Beulen und überall lagen kranke oder tote Menschen: Im Mittelalter brachte die Pest Tod und Schrecken unter die Menschen. Jetzt haben Forscher in Schweden den ältesten bekannten... Mehr»

3.000 Jahre alte Grabstätte in Peru entdeckt

Schon 2013 fanden Archäologen auf dem 28.000 m² großen Areal ein Grab mit Überresten von fünf Menschen. Die neu entdeckten Funde datieren in eine Zeit lange vor den Inkas und mindestens einer der... Mehr»

Flucht vor der Asche: Neue Skelette in Pompeji entdeckt

Es ist eine der größten Tragödien in der römischen Geschichte: Vor weniger als 2000 Jahre brach der Vesuv unerwartet aus und begrub die Stadt Pompeji unter Asche und Trümmern. Nun haben... Mehr»

Natürliche Mutation: Reisen gab den Aichi-Männern die „größten Waffen“ der Jōmon-Kultur

Japanische Wissenschaftler haben die stärksten Männer der Jōmon-Kultur entdeckt. Ihre Oberarmknochen sind deutlich dicker, als die von anderen zeitgenössischen Gruppen. Dabei spielt die... Mehr»

Größte Pyramide der Welt mit antiken Menschenopfern in China entdeckt

Es ist die wohl größte Pyramide der Welt und sie hat eine bewegte Vergangenheit. Sie war nicht nur Grabanlage, sondern vermutlich auch Wohn- und Arbeitsstätte - sowie Schauplatz ritueller... Mehr»

Die neueste Ergebnisse des schwarzen Sarkophages aus Alexandria

Die Wissenschaftler des Ägyptischen Antikenministeriums haben nun die Skelette aus dem Granitsarkophag von Alexandria untersucht. Ersten Ergebnissen zufolge handelt es sich bei den Toten um eine Frau... Mehr»

7.000 Jahre altes Skelett von Maya-Vorfahren entdeckt

Archäologen haben in der Höhle von Puyil, im Süden Mexikos, die Überreste von drei Menschen entdeckt. Bei einem der Skelette soll es sich um den Vorfahren der Mayas handeln und 7.000 Jahre alt... Mehr»

Wikinger in Italien? Forscher entdecken nordische Bestattungen auf Sizilien

Die Entdeckung von 10 Gräbern in der Nähe einer mittelalterlichen Kirche in Sizilien hat zu einem seltenen Fund geführt: Den Skelettresten von Wikinger-Nachkommen. Mehr»

Das 5.000 Jahre alte „Romeo und Julia“-Grab aus Kasachstan

Archäologen haben in Kasachstan ein 5.000 Jahre altes "Romeo und Julia"-Grab gefunden. Ganz in der Nähe des Grabes wurden außerdem zwei Pferdeskelette freigelegt, die den "Wagen" mit den Toten ins... Mehr»

Archäologen entdecken Männer mit abgehackten Beinen auf Autobahnbaustelle in England

In Vorbereitung auf Straßenbauarbeiten in Cambridgeshire haben Archäologen die Gräber zweier Männer entdeckt. Ihre Beine wurden an den Knien abgehackt und im Zuge ihrer Niederlegung an den... Mehr»

Pömmelte: Zerstückelte Frauen und Kinder im „deutschen Stonehenge“ entdeckt

Archäologen entdeckten in den Gruben des "deutschen Stonehenge" die zerstückelten Überreste von Frauen und Kindern. Diese wurden vor mehr als 4000 Jahren rituell geopfert. Mehr»

Goten-Invasion: Verbrannte Skelette sind die Zeugen eines gewalttätigen Überfalls

Ein Kind und zwei Erwachsene lebten vor 1.700 Jahren in einer alten Stadt im heutigen Bulgarien, bevor sie von einer germanischen Armee erobert wurde. Die Überreste der Toten geben einen Einblick in... Mehr»

2.300 Jahre altes intaktes „Athleten-Grab“ bei Rom entdeckt

Italienische Archäologen haben kürzlich in der Nähe von Rom ein völlig intaktes Grab mit den Überresten von vier Individuen entdeckt. Das 2.300 Jahre alte Begräbnis erhielt aufgrund seiner Funde... Mehr»

Serbien: Archäologen entdecken reich ausgestatteten römischen Sarkophag

Am 29. Mai haben Archäologen in der antiken Militärstadt Viminacium einen gut erhaltenen römischen Sarkophag entdeckt. Neben den menschlichen Überresten eines Mannes und einer Frau barg er... Mehr»

Supergau der Spätantike: Waren Mensch und Natur schuld am Ausbruch der Justinianischen Pest?

Vulkanausbrüche, Lichtmangel, Missernten und die Raubzüge der Hunnen könnten erhebliche Gründe für die massive Ausbreitung und lang andauernde Pest in der Spätantike gewesen sein. Diese Theorie... Mehr»

Riesen und Wiedergänger in Sachsen-Anhalt – Was steckt dahinter?

Noch heute gibt es viele Erzählungen über Riesen und Vampire (moderne Form von Wiedergängern), wie etwa die des berühmten Kampfes zwischen David und Goliath aus dem Alten Testament oder die Sage... Mehr»

Peru: Archäologen entdecken Massengrab mit mehr als 300 geopferten Kindern und Lamas

In einem Massengrab im Norden Perus haben Archäologen die Überreste von mehr als 140 Kindern und 200 jungen Lamas gefunden. Sie vermuten, dass es sich um Überreste des größten Kinderopfer-Rituals... Mehr»

2.500 Jahre altes mysteriöses Begräbnis. Ineinander verschlungene Skelette geben Rätsel auf

In Tlalpan, Mexiko, haben Archäologen zehn Skelette von Jugendlichen und Kindern in einer Grube entdeckt. Das Mysteriöse: Alle weisen eine körperliche Deformierung auf und wurden in einer... Mehr»