Schlagwort

Ulrich Wilhelm

">

Rundfunkbeitrag: ARD-Chef will Inflationsausgleich – für qualitätsvolle Programme in der Zukunft

"Wenn wir den heutigen Leistungsstand mit qualitätsvollen Programmen in den Jahren 2021 bis 2024 halten wollen, brauchen wir dann einen Ausgleich der Teuerung - orientiert am Verbraucherpreisindex",... Mehr»
">

Framing Manual der ARD: Für 120 000 Euro gegen die Profitgier der Privaten gewettert

Nachdem die ARD sich bezüglich der Kosten für das umstrittene Framing Manual des "Berkeley International Framing Institute" von Elisabeth Wehling bedeckt gehalten hatte, sind diese nun offengelegt... Mehr»
">

„Luxusgehälter und Misswirtschaft“: Kritiker des Rundfunkbeitrags sehen sich durch KEF-Bericht bestätigt

Die Vorstände der öffentlich-rechtlichen Medien in Deutschland fordern eine zeitnahe Erhöhung des Rundfunkbeitrages. Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten ist... Mehr»
">

Umbruch 2019, warum jeder davon betroffen sein wird! + Video

Passend zu Silvester wurde ein ganzes mediales Feuerwerk zur Einschüchterung der Beitragszahler durch die GEZ-Mafia gezündet, damit dieser stillschweigend die nächste Beitragserhöhung schluckt.... Mehr»
">

Notfalls klagt die ARD: ARD-Chef Ulrich Wilhelm schließt sich Forderung nach höheren Rundfunkgebühren an

Nachdem bereits am Donnerstag ZDF-Intendant Thomas Bellut eine Erhöhung des Rundfunkbeitrages ab 2021 gefordert hatte, hat sein ARD-Kollege Ulrich Wilhelm sich nun dieser Forderung angeschlossen. Mehr»
">

Moralbook und WerteTube: ARD-Vorsitzender Wilhelm will Europas Demokratie gegen Amerikas Freiheit verteidigen

Was das Silicon Valley durch Innovation privater Unternehmer geschaffen hat, will der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm durch entschlossenes Handeln des Staates und vorerst knapp 50 Millionen Euro... Mehr»
">

ARD fordert höhere Rundfunkgebühren ab dem Jahr 2021

Ulrich Wilhelm, Chef der ARD, fordert die Erhöhung der Rundfunkgebühren als Ausgleich zur Inflation. Dies würde derzeit eine jährliche Steigerung um rund 1,7 Prozent bedeuten. Mehr»