Am 23.09. ist der kalendarische Herbstanfang.
Am 23.09. ist der kalendarische Herbstanfang.Foto: Frank Rumpenhorst/Frank Rumpenhorst/dpa/dpa

Der Herbst beginnt trocken, bevor ein Wetterumschwung naht

Epoch Times23. September 2022 Aktualisiert: 23. September 2022 7:45
Der kalendarische Herbst beginnt trocken, aber gebietweise klirrend kalt. Spätestens am Wochenende stellt sich dann ein Wetterumschwung ein - und der Herbst zeigt sich von seiner ungemütlichen Seite.

Der kalendarische Herbst beginnt in Deutschland mit trockenem Wetter. Am Freitagmorgen kann es vor allem im Osten und Süden gebietsweise Frost in Bodennähe geben, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte.

Vereinzelt ist demnach auch leichter Luftfrost möglich. Im Nordwesten müssen sich die Menschen zu Tagesbeginn auf dichtere Wolkenfelder einstellen, aber auch die Sonne soll sich laut Vorhersage blicken lassen. Es bleibt meist trocken.

Zum kalendarischen Herbstanfang greifen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zunehmend Ausläufer von Tiefdruckgebieten auf Deutschland über. Die Folge: viele Wolken und Regen. Spätestens am Wochenende stelle sich dann landesweit ein Wetterumschwung ein. Dann zeige sich der Herbst von seiner ungemütlichen Seite.

Die ersten Vorboten des Umschwungs werden bereits am Freitag in der Nordwesthälfte Deutschlands sichtbar. Dort ziehen dem DWD zufolge immer dichtere Wolkenfelder auf. Nur im Süden und Osten gibt es noch einen ungetrübten Blick auf Sonne und blauen Himmel. Die Tageshöchstwerte liegen zwischen 16 und 20 Grad, im Südwesten sogar bei 22 Grad. Am Sonntag werden bei grauem Himmel und Regen nur noch 14 bis 20 Grad erreicht. In der Nacht zum Montag kühlt es auf 10 bis 5 Grad ab.

Tag und Nacht sind zum Herbstanfang gleich lang

Der astronomische oder auch kalendarische Herbstanfang richtet sich nach dem Sonnenstand und bezeichnet den Zeitpunkt, wenn die Sonne genau senkrecht über dem Äquator steht. Das ist zwei Mal im Jahr der Fall – nämlich zum Frühlings- und Herbstbeginn. Die Sonne geht an diesem Tag genau im Osten auf, steht mittags im Süden und geht exakt im Westen unter. Tag und Nacht sind zum Herbstanfang gleich lang.

Der meteorologische Herbstanfang war bereits am 1. September. Die Wetterexperten rechnen wegen der besseren Vergleichbarkeit von Klimadaten Jahreszeiten in vollen Monaten. Der Sommer endet für sie Ende August, der Herbst umfasst September, Oktober und November. (dpa)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion