Zyklon zerstört Stadt in Mosambik vollständig – Mehr als 1000 Totoe befürchtet

Begleitet von heftigem Regen und starken Böen verwüstete ein tropische Wirbelsturm am Donnerstag Mosambik und Simbabwe. Er löste Erdrutsche und Sturzfluten aus, entwurzelte Bäume, zerstörte... Mehr»

Wetter: Das Frühlingshoch ist in Sicht

Zur Wochenmitte wird es frühlingshaft - doch zuvor sinkt die Schneefallgrenze noch einmal mit der Kaltfront "Igor" auf bis zu 200 Meter. Mehr»

Mindestens 63 Tote bei Sturzfluten im Osten Indonesiens

Bei Überschwemmungen im Osten Indonesiens starben mindesten 63 Menschen. Weitere 21 Menschen seien verletzt worden. Mehr»

Bis Mittwoch regiert noch die Kaltfront „Igor“ – Danach wird es frühlingshaft

Mitte kommender Woche steigen die Temperaturen in Deutschland, in einigen Regionen zeigt sich der Frühling mit Temperaturen bis 19 Grad. Doch vorher kommt noch die Kaltfront "Igor" vorbei. Mehr»

Mehr als hundert Vermisste nach Zyklon „Idai“ in Simbabwe

In Simbabwe kamen durch sintflutartigen Regen mindestens 66 Menschen ums Leben, mehr als hundert werden noch vermisst. Mehr»

Wetterwarnung: Ergiebiger Dauerregen und starkes Tauwetter im Süden des Landes

Im Schwarzwald und im Allgäu sowie dem südlichen Bayerischen Wald ist mit ergiebigem Dauerregen zu rechnen. Es kann zu Hochwasser, Überschwemmungen und Erdrutschen kommen. Mehr»

Wetter: Sturm im Norden, Hochwasser in Hamburg, Vollsperrung auf der A21 bei Bad Oldesloe

Der Straßen- und Zugverkehr in Norddeutschland ist durch den heutigen Sturm und Unwetter beeinträchtigt. Der Wetterdienst meldet Sturm mit zeitweise schweren Böen. Mehr»

Schwerer Wintersturm löst Chaos in den USA aus

Ein schwerer Wintersturm hat in Teilen der USA für Chaos gesorgt. Im Zentrum des Landes kam es zu heftigen Schneefällen und starken Windböen, wie der US-Wetterdienst berichtet. Besonders heftig... Mehr»

Tornado in der Eifel verwüstet Rötgen

Nach wenigen Sekunden war alles vorbei: Eine Windhose hat am Mittwoch die Gemeinde Rötgen in der Eifel schwer getroffen und unzählige Schäden hinterlassen. Der Deutsche Wetterdienst hat inzwischen... Mehr»

Es bleibt stürmisch: Neue Tiefs nahen

Am wechselhaften April-Wetter mit stürmischen Winden wird sich in den kommenden Tagen nicht viel ändern. Kommende Woche könnte sich das Wetter aber beruhigen. Am Wochenende wird es im Süden... Mehr»

Sturmschäden schnell der Versicherung melden

Sturmtief „Eberhard“ hat in Deutschland Schäden in Millionenhöhe verursacht – Nachfolger „Franz“ könnte für neue Schäden sorgen. Wer davon betroffen ist, sollte... Mehr»

Nach „Eberhard“ bleibt es stürmisch

Dem Deutschen Wetterdienst zufolge setzt sich das unbeständige Wetter bis zum Wochenende fort. Der Bahnverkehr war am Montag teilweise noch eingeschränkt. Mehr»

Wetterwarnung: Deutsche Bahn hebt Zugbindung auf – Zweithöchste Unwetterwarnstufe für NRW

Nach NRW hat die Bahn ihren Verkehr auch in Teilen von Rheinland-Pfalz und Hessen eingestellt. Mit Orkanböen bis Windstärke 12 hat Sturmtief „Eberhard“ den Bahnverkehr in Teilen Deutschlands zum... Mehr»

23 Tote bei Überschwemmungen in Malawi

Sintflutartigen Regenfälle sorgen für Überschwemmungen im afrikanischen Malawi. Dabei kamen mindestens 23 Menschen ums Leben, 11 weitere werden noch vermisst. Mehr»

Sturmschäden: Sturmflutwarnung – Teile eines Windrads auf die A62 gestürzt

Immer mehr Sturmschäden werden nun durch Sturm "Bennet" gemeldet. Umstürzende Bäume sorgten für Behinderungen, aber nicht nur diese. Mehr»

Stürmischer Rosenmontag – Narren zwischen Hoffen und Bangen

In den Karnevalshochburgen ist weiter Daumendrücken gefragt. In Köln und Mainz kann der Rosenmontagszug rollen - aber mit Einschränkungen und unter Vorbehalt. Das Sturmtief "Bennet" ist Schuld. Mehr»

Wetterwarnung: Tief „Bennet“ ist unterwegs

Ab Sonntag frischt der Wind auf, es drohen Sturmböen und teilweise orkanartige Böen, die auch Bäume entwurzeln können. Vor allem am Montag folgen kräftige Schauer und Gewitter, die Sturmböen mit... Mehr»

Australien erlebt heißesten und trockensten Sommer

Australien hat den heißesten und trockensten Sommer seit Beginn seiner Wetter-Aufzeichnung erlebt. Die Monate Dezember bis Februar hätten dem Kontinent Rekordtemperaturen beschert, teilte die... Mehr»

Milde Temperaturen locken Amphibien aus den Winterquartieren

Die Hochs der letzten Wochen mit tagsüber zweistelligen Temperaturen haben dazu geführt, dass sich die ersten Frösche, Kröten und Molche auf den Weg zu ihren Laichgewässern gemacht haben. Mehr»