DAX legt leicht zu – Opec beschließt Drosselung der Ölförderung

Epoch Times30. November 2016 Aktualisiert: 30. November 2016 17:38

Am Mittwoch hat der DAX leicht zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.640,30 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,19 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen die Papiere von Linde, BASF und der Commerzbank.

Die Papiere von Infineon, der Deutschen Lufthansa und Vonovia rangierten am Ende der Kursliste. Zuvor hatte die Organisation erdölexportierender Länder (Opec) eine Kürzung der Ölförderung um 1,2 Millionen Barrel auf rund 32,5 Millionen Barrel pro Tag beschlossen. Die Vereinbarung gilt ab dem 1. Januar 2017. Damit soll verhindert werden, dass sich Öl weiter verbilligt. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,06 US-Dollar (-0,71 Prozent). Der Goldpreis ließ deutlich nach, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.172,91 US-Dollar gezahlt (-1,25 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,67 Euro pro Gramm. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN