Die Tesla-Fabrik in Grünheide im Bau (Mai 2021).Foto: ODD ANDERSEN/AFP via Getty Images

Erneut Behörden-Kontrolle auf Tesla-Baustelle in Grünheide – Tesla startet Auslieferung von Model Y

Epoch Times9. Juli 2021 Aktualisiert: 9. Juli 2021 17:14

Das Brandenburger Landesamt für Umwelt ist am Freitag erneut zu einer Kontrolle der „Giga-Factory“-Baustelle des US-Elektroautobauers Tesla in Grünheide ausgerückt. Bereits am Dienstag stellten Kontrolleure bei einer Überprüfung illegal errichtete Tanks fest. Dies sei der Anlass gewesen, „die Baustelle jetzt noch einmal komplett zu kontrollieren“, sagte der Sprecher des Umweltministeriums, Sebastian Arnold, am Freitag. Umweltverbände gaben der Behörde zuvor einen Hinweis.

Produktion sollte im Juli starten

An der „umfangreichen Kontrolle“ seien auch Behörden des Landkreises und der Brandenburger Arbeitsschutz beteiligt. Aufgrund der am Dienstag vorgefundenen unerlaubten Tanks werde zudem gerade ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Tesla wollte eigentlich im Juli mit der Fabrik an den Start gehen, hat die Eröffnung des Werks aber bereits auf Ende 2021 verschoben. Große Teile der „Giga-Factory“ sind mit vorläufiger Genehmigung schon errichtet. Die endgültige umweltrechtliche Genehmigung durch das Land Brandenburg steht aber noch aus.

Verzögert hatte sich Bau der Tesla-Fabrik u.a. durch mehrere Eilanträge und Klageverfahren von Umweltverbänden. Aber auch das brandenburgische Landesumweltamt zeigte sich überfordert mit den Baugenehmigungsverfahren.

Tesla-Chef Elon Musk kritisierte die Behörde: „Der deutsche Genehmigungsrahmen für Industrie- und Infrastrukturprojekte sowie für die Raumplanung steht in direktem Gegensatz zu der für die Bekämpfung des Klimawandels notwendigen Dringlichkeit der Planung und Realisierung solcher Projekte.“

Tesla startet Auslieferung von Mini-SUV Model Y in Europa

Tesla startet in wenigen Wochen mit der Auslieferung seines Mini-SUV Model Y in Europa. Die ersten Fahrzeuge sollen im August in Deutschland übergeben werden, wie der Elektroauto-Hersteller am Freitag ankündigte. Sie kommen aus Shanghai.

Tesla wollte ursprünglich im Juli mit der Produktion des Model Y in Grünheide in Berlin beginnen, doch die Fertigstellung des ersten europäischen Werks verzögert sich. Der Beginn der Auslieferungen des Model Y in Europa war für das dritte Quartal angekündigt.

Der Mini-SUV ist eine etwas größere Version von Teslas erstem Massenmarkt-Wagen Model 3. Im zweiten Quartal lieferte die Firma gut 199.000 Fahrzeuge der Modelle 3 und Y aus, die größeren und teureren Model S und Model X kamen auf knapp 2.000 Auslieferungen. (dpa/er)

 



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion