Modernisierte ICE werden weniger komfortabel

Epoch Times2. Juli 2005 Aktualisiert: 2. Juli 2005 7:51

Essen – Die Deutsche Bahn AG modernisiert ihre ICE-Flotte – und reduziert dabei den Komfort: Künftig werde es in den Zügen keine Musik- und Fernsehprogramme mehr geben, sagte Bahnsprecher Gerd Felser der «Neuen Ruhr/Neuen Rhein Zeitung (Samstagausgabe). Zudem sollen die Sitze in der zweiten Klasse um vier Zentimeter enger beieinander stehen, auch die Fußstützen werden den Angaben zufolge abgeschafft.

«Es besteht heute kein Bedarf mehr an den Audio- und TV-Programmen, weil viele Reisende mit ihrem MP3-Player Musik hören oder sich Filme auf ihrem Laptop anschauen», sagte Felser der Zeitung. Als Ersatz sollen künftig an jedem Doppelplatz Steckdosen angebracht werden. Das neue Innenraumkonzept verwendet die Bahn dem Bericht zufolge beim derzeit laufenden Umbau der ersten ICE-Generation. Der erste modernisierte Zug solle noch im Juli die Werkstatt verlassen. AP

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte