Modernisierte ICE werden weniger komfortabel

Epoch Times2. Juli 2005

Essen – Die Deutsche Bahn AG modernisiert ihre ICE-Flotte – und reduziert dabei den Komfort: Künftig werde es in den Zügen keine Musik- und Fernsehprogramme mehr geben, sagte Bahnsprecher Gerd Felser der «Neuen Ruhr/Neuen Rhein Zeitung (Samstagausgabe). Zudem sollen die Sitze in der zweiten Klasse um vier Zentimeter enger beieinander stehen, auch die Fußstützen werden den Angaben zufolge abgeschafft.

«Es besteht heute kein Bedarf mehr an den Audio- und TV-Programmen, weil viele Reisende mit ihrem MP3-Player Musik hören oder sich Filme auf ihrem Laptop anschauen», sagte Felser der Zeitung. Als Ersatz sollen künftig an jedem Doppelplatz Steckdosen angebracht werden. Das neue Innenraumkonzept verwendet die Bahn dem Bericht zufolge beim derzeit laufenden Umbau der ersten ICE-Generation. Der erste modernisierte Zug solle noch im Juli die Werkstatt verlassen. AP



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion