„Passungsproblem“: Migranten schlecht auf Ausbildungsmarkt vorbereitet – kultureller Unterschied zu groß

Die deutsche Berufsausbildung in Deutschland passt nicht zu dem, was die meisten Asylsuchenden an Kenntnissen aus ihren Herkunftsländern mitbringen. In diesem Jahr bleiben rund 49.000 Ausbildungsplätze unbesetzt, obwohl knapp 25.000 Migranten bei Jobcentern und Arbeitsagenturen Interesse an einer Berufsbildung angemeldet haben.
Text Version lesen