Konstanz: Ex-Mann mit Benzin übergossen und angezündet – 84 Jährige wegen Mordes angeklagt

Erst soll sie ihn mit einem Fleischhammer geschlagen, dann mit Benzin überschüttet und schließlich angezündet haben: Eine 84 Jahre alte Frau steht von heute an wegen Mordes an ihrem ebenfalls betagten Ex-Mann vor dem Landgericht Konstanz.

Laut Anklage hatte die Frau zunächst versucht, den 73-Jährigen mit dem Fleischklopfer zu töten. Als der Mann wider Erwarten bei Bewusstsein blieb, soll sie ihn mit Benzin übergossen und angezündet haben, wodurch der Mann qualvoll gestorben sei.

Das Motiv für die Tat vermutet die Staatsanwaltschaft in der Lebenssituation der beiden Ex-Ehepartner. Der 73-Jährige habe die Frau trotz einer lange zurückliegenden Trennung weiterhin bei sich wohnen lassen, sagte ein Sprecher der Behörde.

Mann wollte neue Beziehung suchen

Zuletzt hatte er sich aber wohl entschieden, das Haus zu verkaufen und eine neue Beziehung zu suchen. „Damit drohte die betagte Angeklagte in gewisser Weise ihre Lebensgrundlage zu verlieren.“

Erst kürzlich hatte in der Bodensee-Region – vor dem Landgericht Ravensburg – ein Prozess mit einem ebenfalls hochbetagten Angeklagten für Aufsehen gesorgt: Der 83-Jährige soll seiner ehemaligen Lebensgefährtin im Keller eines Mehrfamilienhauses in Bad Saulgau (Landkreis Sigmaringen) mit einem Küchenmesser aufgelauert haben und dann auf sie losgegangen sein.

Danach soll er laut Anklage versucht haben, sich selbst zu töten. Die Frau wurde lebensgefährlich verletzt. Zum Prozessbeginn gestand der 83-Jährige die Tat und gab an, er habe sich von seiner fast 20 Jahre jüngeren Ex-Partnerin erniedrigt gefühlt. (dpa)

Quelle: https://www.epochtimes.de/blaulicht/ex-mann-mit-benzin-uebergossen-und-angezuendet-84-jaehrige-wegen-mordes-angeklagt-a3294389.html