Gemeinde Pentling: Öffentlichkeitsfahndung nach sexueller Belästigung eines Mädchens im Real-Markt

Epoch Times19. Juni 2019 Aktualisiert: 19. Juni 2019 20:55
Der Mann näherte sich dem Schulkind im Supermarkt, wo es mit einer Verwandten im Einkaufen war.

Pentling, 6.000-Einwohner-Gemeinde im Landkreis Regensburg, am 6. Juni: An jenem Donnerstagnachmittag, zwischen 15 Uhr und 15.30 Uhr, trug es sich im örtlichen Real-Markt an der Hölkeringer Straße zu, dass ein bisher unbekannter Mann sich einem Mädchen (11) näherte, dass mit einer Verwandten im Einkaufen war.

Im Bereich der Spielwarenabteilung, in dem sich das Mädchen kurzfristig allein aufhielt, wurde sie von einem männlichen Erwachsenen plötzlich und unvermittelt am Arm gezogen und unsittlich berührt.“

(Polizeibericht)

Das Kind riss sich los und rannte zu seiner Verwandten, um ihr den Vorfall zu berichten. Währenddessen flüchtete der Mann aus dem Geschäft.

Die ermittelnde Kriminalpolizeiinspektion Regensburg veröffentlichte nun ein Foto des Verdächtigen, bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter Telefon 0941 / 506 – 2888 und fragt:

  • Wer kann Hinweise zu einem möglichen Tatverdächtigen geben?
  • Wer ist eventuell ebenso angegangen worden?

Täterbeschreibung:

Alter: 30 – 35 Jahre
Gestalt: ca. 1,65 Meter, kräftige Statur
Aussehen: dunkler/brauner Hautton, Dreitagebart
Bekleidung: gelbes T-Shirt mit Aufdruck in der Mitte, dunkle Hose, weiße Baseballkappe, weiße orthopädische Schuhe
Accessoires: trug links eine Krücke als Gehhilfe
Besonderheiten: sprach gebrochenes Deutsch

(sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN