Londoner Museum Tate Modern: Kind von Jugendlichem aus 10. Stock geworfen

Epoch Times4. August 2019 Aktualisiert: 4. August 2019 20:34
Ein 17-Jähriger soll einen sechsjährigen Jungen von einer Aussichtsplattform im zehnten Stock der Tate Modern in London geworfen haben. Der Jugendliche wurde wegen des Verdachts auf versuchten Mord festgenommen, wie Scotland Yard mitteilte

Ein sechsjähriger Junge ist am Sonntag von einer Aussichtsplattform des Londoner Museums Tate Modern geschubst und lebensgefährlich verletzt worden. Als Tatverdächtiger sei ein 17-Jähriger festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Ihm werde versuchter Mord vorgeworfen. Der Sechsjährige stürzte vom zehnten Stock und landete auf dem Dach in der fünften Etage.

Der Junge wurde vor Ort behandelt und dann per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte. Er schwebe in Lebensgefahr. Es gebe keine Hinweise darauf, dass sich der mutmaßliche Täter und das Opfer kannten.

Das Museum für moderne Kunst wurde nach dem Vorfall zunächst abgeriegelt, dann evakuiert. Die Polizei nahm die Aussagen mehrerer Augenzeugen auf.

Das verletzte Kind sei per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht worden. Weitere Angaben zu seinem Gesundheitszustand machte die Polizei nicht.

Eine Mitarbeiterin der Tate Modern sagte der Nachrichtenagentur afp, das Museum werde geräumt. Es gebe mehrere Augenzeugen des Vorfalls. Die Tate Gallery of Modern Art lockte 2018 knapp 5,9 Millionen Besucher an und ist damit die beliebteste Touristenattraktion in Großbritannien. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN