Gottesdienst im bayerischen Straubing.Foto: Matthias Balk/Archiv/dpa

Polizei löst Gottesdienst in Essen wegen Corona-Verstößen auf

Epoch Times22. Januar 2021 Aktualisiert: 22. Januar 2021 12:22

In Essen hat die Polizei einen Gottesdienst mit knapp hundert Teilnehmern wegen Verstöße gegen die Corona-Bestimmungen aufgelöst. Wie die Beamten am Freitag (22. Januar) mitteilten, waren knapp 90 Erwachsene und zehn Kinder anwesend. Auf eine Gesichtsmaske oder das Einhalten obligatorischer Mindestabstände wurde verzichtet.

Nach Angaben der Beamten hatte ein Zeuge der Polizei alarmiert, nachdem eine größere Zahl von Menschen am Donnerstagabend das Gotteshaus betreten hatte. Eine Hundertschaft rückte an und beendete den Gottesdienst aufgrund der Verstöße. Außerdem wurden die Identitäten der Teilnehmer festgestellt. Die Erwachsenen erwartet nun ein Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen die Corona-Auflagen. (afp/aa)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion