Portugiesische Polizei nimmt 17 Hells Angels fest

Epoch Times21. Mai 2019 Aktualisiert: 21. Mai 2019 16:21
17 Hells Angels wurden durch die portugiesische Kriminalpolizei festgenommen. Den Männern im Alter zwischen 29 und 52 Jahren werde Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung und "Gefährdung der nationalen Sicherheit" vorgeworfen.

Die Kriminalpolizei in Portugal hat bei Razzien im ganzen Land 17 Mitglieder der Motorrad-Rockergruppe Hells Angels festgenommen. Den Männern im Alter zwischen 29 und 52 Jahren werde Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung und „Gefährdung der nationalen Sicherheit“ vorgeworfen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Sie sollen am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden. An den Razzien waren insgesamt 150 Fahnder beteiligt.

Es ist nicht das erste Mal, dass die portugiesische Polizei in großem Stil gegen die Hells Angels vorgeht. Bei einer Großrazzia vor einem knappen Jahr waren 56 Mitglieder festgenommen worden.

Zuvor hatten fast hundert Hells Angels eine rivalisierende Motorradgang in einem Vorort der Hauptstadt Lissabon angegriffen. 41 der Festgenommenen müssen sich nun wegen versuchten Mordes, Kuppelei, Erpressung sowie Drogen- und Waffenhandel verantworten.

Die Hells Angels wurden 1948 in den USA gegründet. Sie sind bekannt für ihre schweren Harley-Davidson-Maschinen und ihre als Kutten bezeichneten Lederjacken. Ableger der Rockergruppe, sogenannte Charter, gibt es in 56 Ländern.

Auch in Deutschland gibt es immer wieder gewalttätige Auseinandersetzungen mit rivalisierenden Rockerclubs. So sollen im Juni 2016 Mitglieder der Hells Angels in Leipzig einen 27-jährigen Mann erschossen haben. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN