PolizeiabsperrungFoto: über dts Nachrichtenagentur

Radfahrer stirbt in Berlin nach Unfall mit BVG-Bus

Epoch Times19. Januar 2020 Aktualisiert: 19. Januar 2020 15:34
In Berlin ist ein Radfahrer am Sonntag bei einem Unfall mit einem Linienbus tödlich verletzt worden. Wie die Feuerwehr mitteilte, wurde dieser im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick von dem Bus eingeklemmt.

In Berlin ist ein Radfahrer am Sonntag bei einem Unfall mit einem Linienbus tödlich verletzt worden. Wie die Feuerwehr im Internetdienst Twitter mitteilte, wurde dieser im Ortsteil Johannisthal im Bezirk Treptow-Köpenick von dem Bus eingeklemmt. Er sei noch am Unfallort verstorben. Zwei weitere Menschen seien mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden.

Laut Polizei war die Unfallaufnahme und die Identifizierung des Radfahrers am Nachmittag noch nicht abgeschlossen. Daher könnten zunächst auch zu Geschlecht und Alter der getöteten Person noch keine Angaben gemacht werden, sagte eine Sprecherin auf Anfrage.

Offensichtlich ereignete sich der Unfall, als der Bus des städtischen Unternehmens BVG nach rechts abbog. Dies legen im Internet veröffentlichte Bilder nahe. Eine offizielle Bestätigung gab es aber auch dafür zunächst nicht. Unklar war auch, ob es sich bei den beiden Verletzten um Fahrgäste des Busses handelte. Die Feuerwehr war mit 40 Einsatzkräften vor Ort. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN