Stuttgarter Krawalle: Fast hundert Tatverdächtige identifiziert – 40 sind in U-Haft

Epoch Times22. September 2020 Aktualisiert: 22. September 2020 21:18

Drei Monate nach den schweren nächtlichen Krawallen in der Stuttgarter Innenstadt haben Ermittler 98 Tatverdächtige identifiziert. „Niemand, der an diesen Krawallen und Plünderungen beteiligt war, kann sich in Sicherheit wiegen“, sagte Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) am Dienstag in Stuttgart vor Journalisten. Die Tatvorwürfe lauten unter anderem auf Beleidigung, gefährliche Körperverletzung, Landfriedensbruch und versuchten Totschlag.

Im Schnitt sei nahezu täglich ein weiterer Verdächtiger identifiziert worden. Bei fünf der 98 Verdächtigen habe sich der Tatverdacht nicht bestätigt. 72 Prozent seien in der Vergangenheit bereits polizeilich aufgefallen.

Die Verdächtigen kämen aus Stuttgart oder der näheren Umgebung und seien zwischen 13 und 29 Jahre alt. Unter ihnen seien 28 Jugendliche und ein Kind. 40 Verdächtige seien in Haft. Gegen zwei von ihnen seien bereits Verhandlungstermine vor Gericht angesetzt.

Die schweren Krawalle in Stuttgart in der Nacht zum 21. Juni hatten bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Hunderte Menschen randalierten damals in der Innenstadt und griffen Polizisten an. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN