Verkehrstauglich? Vierter Anlauf bei Führerscheinprüfung – Afghane (33) zeigte, was er kann, alle gingen in Deckung

Epoch Times18. Juli 2019 Aktualisiert: 18. Juli 2019 16:45
Dreimal war er schon durchgeflogen. Jetzt wollte er offenbar allen zeigen, wie er Auto fahren kann. Die Anwesenden gingen in Deckung ...

Freistadt in Oberösterreich, am Dienstag, 16. Juli: Der vierte Versuch zur Führerscheinprüfung sollte an diesem Tag von einem afghanischen Mann absolviert werden. Um sein Können zu zeigen, raste der 33-Jährige wie ein Berserker über den Übungsparkplatz, sodass Prüfer, Fahrschullehrer und andere anwesende Fahrschüler sich rasch hinter einem Lkw in Sicherheit brachten.

Das Übungsgelände der Fahrschule Auböck in Trölsberg (Freistadt) verwandelte sich binnen Sekunden in ein wahrlich lebensgefährliches Pflaster. Ganze 15 Minuten raste der Afghane über den Platz. Glücklicherweise saß er alleine im Wagen.

Nach der Horrorfahrt waren alle vier Reifen des Fahrzeugs kaputt, die Bremsen blau angelaufen.

Die alarmierte Polizei nahm den 33-Jährigen mit zur Dienststelle.

Gott sei Dank ist nichts passiert, aber ich mag mir gar nicht vorstellen, was wäre, wenn er so auf der Straße gefahren wäre. Es gibt immer wieder Probleme mit Asylwerbern während Fahrstunden. Fahrschullehrer gehören besser geschützt.“

(Peter Handlos, Verkehrssprecher der FPÖ Oberösterreich)

Der Vorfall wurde von den geschockten Augenzeugen auf Video gebannt. Die „Krone“ berichtete unter anderem. (sm)

 

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN