Dissident HU Jia unter Hausarrest während Merkel China besucht

Epoch Times8. Juli 2014 Aktualisiert: 8. Juli 2014 7:50

Am Montag den 7. Juli um 10 Uhr schrieb der bekannte chinesische Bürgerrechtler Hu Jia in Twitter:„Seit zwei Tagen stehe ich unter Hausarrest“. Er schrieb noch:„Nun steht ein Gruppe Polizisten vor meiner Haustür. Sie behaupten, dass sie von dem lokalen Polizeiamt seien und ihr Chef wollte mit mir kommunizieren. Sie haben keine Bescheinigung für ein Verhör.“„Während Frau Merkel China besucht, setzt die KP Peking wieder unter Druck“.

Nachmittags gegen 16 Uhr erhielt Hu Jia die offizielle Bescheinigung, dass er zum Verhör ins Polizeiamt gehen sollte. Er schrieb in Twitter:„Das ist kein Zufall, dass sie mich während Frau Merkels Besuch  verhören wollen“. Hu Jia wurde vom 2008 bis 2011 zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt wegen seine Aktivitäten für die Bürgerrechte. 2009 erhielt er den Sacharov-Preis des europäischen Parlaments. (yz)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion