Weihnachtsaktion

Weihnachtsangebot:
Verschenken Sie 6 Monate für 59 €

The Epoch Times The Epoch Times

Kein Abo

Läuft automatisch aus.

Wird Peking abgeriegelt? Einheimische haben Angst

Von 28. April 2022

In Chinas Hauptstadt steigt die Anzahl der Corona-Infizierten. Massentests beginnen und es könnte zu Abriegelungen kommen. Die Einwohner sind verängstigt.

In Pekings größtem Bezirk Chaoyang leben mehr als drei Millionen Menschen. Aufgrund von Panikkäufen sind die Regale in einigen Geschäften fast leer. Die Bewohner sind beunruhigt, weil die Behörden Massen-Coronatests durchführen. Wenn viele Menschen positiv getestet werden, könnte der Bezirk abgeriegelt werden.

Alle drei Millionen Menschen in diesem Bezirk müssen sich in dieser Woche testen lassen. In einigen Gebieten erstrecken sich die Schlangen für die PCR-Tests über mehrere Blocks.

An dieser Stelle wird ein Video von Youtube angezeigt. Bitte akzeptieren Sie mit einem Klick auf den folgenden Button die Marketing-Cookies, um das Video anzusehen.

Ab Montag müssen sich neben Chaoyang die Bewohner von 11 weiteren Bezirken in Peking und dem Umland innerhalb einer Woche dreimal testen lassen.

Aus Angst vor einem Lockdown drängen sich die Menschen in Geschäften und auf den Online-Plattformen. Vorräte wie Gemüse, Fleisch, Nudeln und Toilettenpapier sind begehrt.

„Die Menschen haben Angst. Einige Online-Einkaufsplattformen sind mit Bestellungen überlastet. Wir befürchten, dass die Nachfrage nach Lebensmitteln und Vorräten nicht mehr gedeckt werden kann und die Versanddienste eingestellt werden.“ – Einwohnerin, Peking.

Die Lebensmittelläden in Peking sind überfüllt. Die Bürger haben gesehen, wie schwierig es für die Bewohner von Shanghai war, während der Abriegelung Lebensmittel zu bekommen. 

„Wir haben nicht lange nachgedacht und gekauft, was leicht zu lagern ist. Grünes Gemüse und ein paar Snacks für die Kinder. Ich hoffe, dass es nicht wie in Shanghai wird.“ – Einwohnerin, Peking.

Die Bewohner Pekings hoffen, dass ihnen nicht das Gleiche passiert wie in Shanghai.

„Natürlich sind wir besorgt. Der Lockdown wird Auswirkungen auf die Arbeitsplätze und die Wirtschaft Pekings haben.“ – Einwohner, Peking.

Die Angst der Anwohner ist berechtigt. Aufnahmen zeigen, dass die Behörden bereits damit beginnen, in Teilen Pekings Sperrzäune aufzustellen.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion