Getäuscht von der Virus-Desinformation der KPCh eilen Chinesen im Ausland zurück nach China

Epoch Times27. März 2020 Aktualisiert: 30. März 2020 19:13

Datum: 16. März 2020
Standort: Internationaler Flughafen Peking

Das Terminal 3-D des internationalen Flughafens Hauptstadt Peking war am 16. März überfüllt mit chinesischen Passagieren, die aus Ländern zurückkehrten, die vom KPCh-Virus (Kommunistische Partei Chinas), allgemein bekannt als das neuartige Coronavirus, schwer getroffen wurden. Die Behörden in Peking hatten zuvor angekündigt, dass die Rückkehrer aus Übersee auf eigene Kosten 14 Tage lang unter Quarantäne gestellt würden.

Frau im Hintergrund: Im Moment wollen die Flughafenmitarbeiter, dass die Passagiere so schnell wie möglich nach unten gehen und ihr Gepäck holen, aber die Situation ist außer Kontrolle geraten. Es sind zu viele Leute da unten. Wir wollten sie kontrollieren, indem wir sie in Gruppen von 10 oder 20 Personen einteilen, aber das war unmöglich. Die Fahrgäste versuchten alle auf einmal nach unten zu eilen, und jetzt stehe ich in der Schlange, um in diesen Bus einzusteigen.

Aber der Flughafenbus ist so, er fährt nicht sofort ab. Es ist für uns alle unmöglich, sofort einzusteigen. Und das bedeutet, dass der Rückstau der Passagiere in der Flughafenlobby immer noch sehr groß ist.

Der Flughafen hat sogar die Aufzüge gestoppt, um einen Ansturm der Passagiere zu verhindern, aber es gibt keine Möglichkeit, die Passagiere gruppenweise nach unten zu bringen. Das Personal erklärt den Passagieren auch die Situation, aber es sind einfach so viele Passagiere, und jetzt sitzen sie alle hier fest.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]