Klippen an der Algarve, Portugal.Foto: iStock

Klassik des Tages: Liebestraum von Franz Liszt

Epoch Times15. Mai 2021 Aktualisiert: 15. Mai 2021 19:37
Aus der Reihe Epoch Times Musik – Für Liebhaber

Franz Liszt (1811-1886) komponierte um 1850 den Liebestraum Nr. 3 für Klavier. Auch Orchesterversionen wurden entwickelt, darunter die folgende, gespielt vom Londoner Sinfonieorchester.

Vorlagen für Franz Liszt, der insgesamt drei „Liebesträume“ schrieb, waren Texte von verschiedenen Dichtern. Der Liebestraum Nr. 1 wurde nach dem Gedicht „Hohe Liebe“ von Ludwig Uhland komponiert, der 2. nach seinem Gedicht „Seliger Tod“.

Der 3. Liebestraum basiert auf dem Text „O lieb, so lang du lieben kannst“ von und Ferdinand Freiligrath (1810-1876). Dieser gilt als das bekannteste Stück der „Liebesträume“. Hier die erste Strophe (Link zum gesamten Text hier):

O lieb, so lang du lieben kannst!

O lieb, so lang du lieben magst!

Die Stunde kommt, die Stunde kommt,

Wo du an Gräbern stehst und klagst!

 

 



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion