Füreinander bestimmt: Kindergartenfreunde schließen nach 12 Jahren Trennung Bund fürs Leben

Epoch Times8. Mai 2019 Aktualisiert: 7. Mai 2019 14:11
Manche Menschen sind einfach für einander bestimmt - so wie Natalie und Austin Tatman. Die Beiden haben vor kurzem geheiratet, nachdem sie 12 Jahre keinen Kontakt hatten. Ihre große Liebe begann jedoch bereits im Kindergarten - vor 22 Jahren!

Es klingt wie das Drehbuch eines romantischen Hollywoodfilms, nur im Gegensatz dazu ist diese Geschichte 100 Prozent wahr. Natalie und Austin erblickten 1995 nur wenige Tage auseinander in Florida das Licht der Welt. Bereits im Kindergarden waren die zwei unzertrennlich. Sie wussten nur noch nicht, dass sie ihre große Liebe bereits gefunden hatten.

Wuschelkopf Austin und die süße Natalie verbrachten nahezu jede Sekunde ihre Kindheit zusammen. Im Kindergarten, bei Bootsausflügen und zu auch zu Halloween. „Es ist ziemlich ungewöhnlich für Jungs und Mädchen im Alter von zwei Jahren“, sagte ihre Kindergarten-Ehrzieherin Beth Summers.


Austin (hinten links) und Natalie (Mitte links) im Kindergarten

Jähes Ende einer vorherbestimmten Beziehung

Auch ihre Eltern bemerkten schnell, dass diese beiden eine besondere Verbindung teilten. Kein Wunder also, dass sie auf fast allen Familienfotos zu zweit zu sehen sind. Mit vier Jahren fragte Austin Natalie nach ihrem ersten „Date“.

Ihre Beziehung fand jedoch ein jähes Ende als sich Natalies Eltern scheiden ließen und die damals 5-Jährige mit ihrer Mutter ins über 1.500 Kilometer entfernte Connecticut zog. Ein gemeinsames Abschlussbild war das vorläufige Ende ihrer vorherbestimmten Beziehung.


Natalies und Austins Lieblingsfoto aus dem Kindergarten

Zu diesem Zeitpunkt wusste keiner von beiden, dass sie sich 12 Jahre lang nicht sehen oder hören sollten. „Wir hatten damals einfach nicht die Möglichkeiten, die es heute gibt“, so Natalie. Vergessen konnten sie sich jedoch nie.

Immer wieder fragte Natalie ihre Mutter, ob sich Austin an sie erinnern würde. Ihre Antwort war immer die Gleiche: „Wenn du dich an ihn erinnern kannst, erinnert er sich an dich.“


Das letzte gemeinsam Foto bevor Natalie wegziehen musste.

2012 durchstöberte die jetzt 17-jährige Natalie die Familiensachen und fand ein völlig verstaubtes Adressbuch ihrer Mutter, das vermutlich seit Jahren niemand in der Hand hatte.

Vielleicht war es Intuition, vielleicht eine göttlich Eingebung, als Natalie das Buch öffnete, musste Sie sofort an Austin denken. Sie suchte nach seinem Namen und in der Tat, ein Eintrag lautete Austin Tatman.

„Wenn du dich an ihn erinnern kannst, erinnert er sich an dich.“

Die Erinnerungen sprudelten in ihr Gedächtnis und sie beschloss nach Austin zu suchen – diesmal mit neuen, mehr zeitgemäßen Methoden. Es dauerte nicht lang, bis sie ihre Kindergartenliebe auf Facebook gefunden hatte.

Natürlich konnte er sich erinnern und das Band, das die beiden vor langer Zeit verband, war kein bisschen schwächer geworden. Augenblicklich fühlten sie sich wieder, als wären sie nie getrennt gewesen. Es lagen jedoch noch immer über 1.500 Kilometer zwischen ihnen.


Das erste Treffen nach 12 Jahren.

Als sie feststellten, dass Natalies Vater noch immer in Florida und nur zehn Minuten von Austin entfernt lebte, beschlossen sie sich auf persönlich wiederzutreffen. „Unsere Eltern waren mindestens genauso gespannt wie wir und haben uns sehr unterstützt“, sagte Austin.

Bei einem großen Familienessen in Florida trafen sie sich schließlich wieder und bereits beim zweiten Date flammte ihre Liebe erneut auf. Ihre Beziehung war vorherbestimmt.

Die nächsten viere Jahre führten Natalie und Austin eine Fernbeziehung. Nach der Highschool zog Natalie zurück nach Florida, um an der University of Central Florida in Orlando zu studieren. Austin schrieb sich an der University of Florida in Gainesville ein und ein halbes Jahr später zogen sie gemeinsam nach Fort Lauderdale.


20 Jahre nach ihrer ersten Begegnung stellte Austin die große Frage.

Fünf Jahre nach ihrem Wiedersehen stellte Austin seiner Natalie schließlich die Frage der Fragen. „Ich ließ ihre ganze Familie herauskommen und jeder von ihnen hatte ein Schild mit den Worten: „Willst du mich heiraten?“, erzählte Austin. Mit einem Lächeln fügte Natalie hinzu: „Ich bin sofort auf den Boden gefallen, als ich das Schild gesehen habe.“ Natürlich hat sie „Ja“ gesagt.

Eine Hochzeit wie im Kinderbuch

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Mitte April haben Austin und Natalie in Florida geheiratet und so ihre 22-jährige Beziehung gekrönt. Die Hochzeit stand ganz im Zeichen ihre Kindergarten-Beziehung – inklusive unzähliger Fotos aus dem Kindergarten.


Natalie und Austin haben kein Bisschen ihrer Liebe verloren – nur das Auto ist größer geworden …

Ihr Lieblingsfoto haben sie selbstverständlich nachgestellt und offensichtlich haben sie kein bisschen ihre Fröhlichkeit verloren. Auch das Gästebuch erinnerte an ihre Liebesgeschichte und war im Stil eines Adressbuchs gestaltet, um an ihr altes neues Lebens anzuknüpfen.

Wir wünschen Austin und Natalie alles Gute sowie ein gemeinsames, glückliches und langes Leben.

Mehr über ihre süße Kindergartenliebe und Hochzeit im Video: