„Dünn wie Spaghetti“: Hündin Barilla wog nur 7 Kilo als ihre Retter sie fanden.

Epoch Times26. April 2016 Aktualisiert: 25. Juni 2019 11:06
"Barilla" war so dünn, dass man jeden Knochen sehen konnte. Zum Zeitpunkt ihrer Rettung wog die Hündin gerade so 7 kg. Dass sie sich überhaupt erholt hat, grenzt an ein Wunder, so ihr Tierarzt.

Die Tierschützer von Albergue de Animales Dog House aus dem spanischen Granada sollten eine stark vernachlässigte Hündin zum Tierarzt bringen. Schon als sie sie zum ersten Mal sahen, konnten sie ihren Augen kaum trauen: Die Hündin war so abgemagert, dass sie gerade einmal 7 Kilogramm auf die Waage brachte.

Jeder ihrer Knochen drückte sich messerscharf durch ihre Haut, ihre Organe konnten jede Sekunde versagen. Die Tierschützer tauften die Hündin „Barilla“, weil sie so dünn wie Spaghetti war.

„Schon von klein auf habe ich Hunde gerettet und ich bin daran gewöhnt, sie in einer schlimmen Verfassung zu sehen“, sagte Eduardo Rodriguez, der sie unbedingt gesund sehen wollte, koste es, was es wolle.

„Ich habe noch nie ein Tier in ihrem Zustand gesehen“

„Aber ich habe noch nie ein Tier gesehen, das sich in so einem schrecklichen Zustand wie Barilla befand. Sie litt sehr lange unter Hunger und Durst, und als wir sie fanden, konnte sie nur ihren Kopf und ihren Schwanz bewegen.“

Er adoptierte Barilla und kümmerte sich sieben Wochen lang liebevoll um sie, bis sie wieder selbst auf den eigenen vier Pfoten stehen konnte. „Ihre Genesung ist erstaunlich. Der Tierarzt sagte mehrere Male, dass ein normaler Hund schon gestorben wäre.“

Dann fügte er Eduardo hinzu: „Wir sind jetzt unzertrennlich. Als ich sie das erste Mal sah, sagte ich meinen Kollegen, dass ich sie behalten werde und so war es dann auch.“ (ts)

Mehr über Barillas wundersame Genesung im Video:

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN