Anderson: Trennungsschmerz

Epoch Times30. April 2015 Aktualisiert: 30. April 2015 8:00
Die Blondine hat an ihrer Trennung vom Pokerspieler zu knabbern. Freunde hoffen jedoch, dass Gras über die Sache wächst und sie eines Tages befreundet sein können.Die Blondine hat an ihrer Trennung vom Pokerspieler zu knabbern. Freunde hoffen jedoch, dass Gras über die Sache wächst und sie eines Tages befreundet sein können.

Pamela Anderson ist nach ihrer Trennung von Rick Salomon am Boden zerstört.

Die 47-jährige Schauspielerin, die am Montag (27. Montag) die Scheidung von dem Unternehmer unterschrieb, soll nun jegliche Kommunikation zu ihrem Ex eingestellt haben, um sich selbst Zeit und Raum zu verschaffen, um die Trennung zu verarbeiten. Ein Nahestehender des Paares, das 2007 das erste Mal heiratete, die Ehe damals jedoch nach zwei Wochen annullieren ließ, bevor es sich 2014 zum zweiten Mal traute, erzählte: "Beide sind an die Sache voller Hoffnung und mit guten Absichten herangegangen. Sie haben versucht, sich von einem schwierigen letzten Jahr zu erholen, das voller leerer Vesprechungen war."

Somit scheiterte auch der zweite Anlauf der ‚Baywatch‘-Nixe mit dem Pokerspieler aufgrund verschiedener Ansichten und Lebensweisen. Gegenüber ‚PEOPLE.com‘ erklärte der Insider weiter: "Pamela ist noch immer am Boden zerstört, weil sie versucht hat, die Familie zusammen zu halten. So offen, wie sie ist, so ein altmodisches Kleinstadtmädchen in sie auch, während Rick immer ein Stadtkind sein wird. Die Ehe passt nicht in seinen Lebensstil. Dennoch wird Pamela immer die Liebe seines Lebens sein."



Freunde des Paares glauben derweil fest daran, dass beide in Zukunft befreundet bleiben werden. "Es war eine emotionale Achterbahnfahrt seit ihrer ersten Hochzeit. Wir alle wissen, dass sie eines Tages wieder Freunde sein werden, aber die dramatische Scheidung hat Konsequenzen und ist Ursache für unnötige Trauer."

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN