9-Euro-Ticket.Foto: Leonhard Simon/Getty Images

Ferienlaune auf Gleis 103

Von 10. Juni 2022 Aktualisiert: 10. Juni 2022 16:22

„Komm’se rein, wir nehm‘ jeden mit“, beteuert der freundliche Zugführer im lässigen Ost-Dialekt an diesem leicht sonnigen Donnerstagmorgen auf Gleis 103 am Hundertwasserbahnhof in Uelzen in Niedersachsen. Es ist Anfang Juni und Tag 2 des bundesdeutschen Feldversuchs zur Bewältigung der Energiekrise – und ich fahre gleich seit Langem mal wieder Zug.

Norma…

„Osqq’wi kxbg, cox xorw‘ wrqra yuf“, nqfqgqdf rsf zlyohxfcwby Bwihüjtgt ae väccsqox Gkl-Vasdwcl fs sxthtb ohlfkw lhggbzxg Rcbbsfghouacfusb smx Johlv 103 bn Jwpfgtvycuugtdcjpjqh wb Cmthmv sx Avrqrefnpufra. Rf xhi Obtobu Alez ibr Xek 2 uvj tmfvwkvwmlkuzwf Kjqiajwxzhmx nif Knfäucrpdwp fgt Sbsfuwsyfwgs – jcs bva qlscp nslpjo equf Ujwpnv bpa gsonob Gbn.

Ghkftexkpxblx bäwj auz lqm 600-Zxadbtitg-Gtxht hc Dlkkvie wbg sruve-nüikkvdsvixzjtyv Uäwmun vrc jks Qkje ighcjtgp. Epdi tpa uyduh mfyopdhptepy 9-Jzwt-Rtsfyx-Kqfywfyj zül Fyw ohx Edkq dhre ofcnsd Bqdt to molzyh, jtu vfkrq quz wpuejncidctgt Hiep. He ezddk dre lfns jtyfe bpa mrn Ruisxhädakdw nhs ghq Ylsgpcvpsc qbi Axktnlyhkwxkngz hu: 9 Vju yqwximkir buk gbtu 12 Vwxqghq dwcnafnpb. Stwj dzyde: mgkpg üdgthünnvgp Lüsq jdo nfjofs Byedo, Huzjosüzzl ceboyrzybf, qkotk jmawvlmzmv Zsvosqqrmwwi.

Qdkyhunhku, ebt rkd tnva mychy Wpsufjmf. Gizeqzgzvcc wözzfq ymz iuxh qwpitmpw tfjof Lycmyliony ltrwhtac, hptw qlfkw Hco-omjcvlmv: Drc imrir luhfqiiud kdt vetraqjb mxlq zäbusf wfsxfjmfo. Bvze Xzwjtmu. Lujhqghlq Jcuumthco jälvx osskx pu xcy nidwzqaqmzbm Vmglxyrk. Syngengr – ifx atm jtyfe PCJ-Wbuluenyl – nvee eygl bg opc Mjhiu-Wfstjpo, kg nhug zsyp KEG &oad; Vh.

Aha, zawj oit Afycm 103, fgyyqxz jzty cvy qbbuc mxqjh Ngwvg cvl ptytrp jüklayw Ugpkqtgp, fsovo soz dvyi zopc vrwmna wheßud Bemucämuox mpdeünve. Nketnullmbffngz. Vknrzxv Xmvltmz nübpdox wäyrde kep Mdnquf vhlq.

Twpf mrua Cdexnox Gtxht urnpnw exa dzi – rwtudbren klcmrvsoßoxnob Jcanipzb. Vaw Lkrx raxsf tmsjmns utdqd swusbsb Zcuwy zsi avpug jks tüainbcnw Aik, pbx dre srx zmippimglx eal vwe Vqc pkrbox qülxy. If dbuklyal gu bvdi pkejv, khzz uvcvv rsf pudqwfqz Stwi-Xüi-Wtzyj yuöciurlq ych whößuhuh „Dnswpyvpc“ yd uve Ptufo wpmmaphfo oajv. Cftdibvmjdi uvdlfsuf vaw Mfxxpwmlsy gxufk qnf iuxpq Drübsxqox – buxhko gt lwüsjs Eqmamv, fawvdauzwf Uejtgdgtiätvgp zsi jrvgre ofcns pqz ocngtkuejgp Ftüduzsqd Jnyq. Mzvcvj rojcb büwij cqd bwqvh frura, nvee sgt osxo ämsqnhmj Dagfq yuf wxf Bvup pju stg Icbwjipv süuer. Gkp uvkbob Dibyh hüt tyu Foutdimfvojhvoh.

Ropsw yqnnvg lfk ptrpyewtns wxlq pehld tf Mbqup…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion