Eine Warmhaus-Riesenkrabbenspinne unter einem Glas.
Eine Warmhaus-Riesenkrabbenspinne unter einem Glas.Foto: -/Polizei Kleve/dpa

Giftige Riesenkrabbenspinne in Bananenkiste entdeckt

Epoch Times3. Februar 2022
Ein Supermarkt am Niederrhein hat unerwünschten Besuch bekommen: eine Riesenkrabbenspinne. Sie ist zwar giftig, aber nicht tödlich. Wie das Tier gesichert wurde.

Zum zweiten Mal in dieser Woche hat am Niederrhein eine giftige Spinne in einer Bananenkiste die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Ein Angestellter eines Supermarktes in Rees hatte am Donnerstagmorgen eine große exotische Spinne in der Transportbox aus Übersee entdeckt, berichtete ein Stadtsprecher.

Mit Hilfe eines Glases sei das Tier an einer Erkundungstour durch den Markt gehindert worden. Die Feuerwehr sicherte das Glas bis zum Eintreffen eines Experten aus dem Terra Zoo in Rheinberg, der die Spinne mitnahm. Er identifizierte das Tier als Warmhaus-Riesenkrabbenspinne. Ein Biss sei zwar giftig, aber nicht tödlich.

Ein ähnliches Exemplar war erst vor zwei Tagen in einer Bananenkiste aus der Dominikanischen Republik bei einem Lebensmitteldiscounter in Krefeld aufgetaucht. Auch hier rückte die Feuerwehr aus. (dpa/red)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion