(NTDTV)

Copenhagen: Thousands Protest at Climate Summit

Epoch Times17. Dezember 2009 Aktualisiert: 17. Dezember 2009 22:54

Thousands of pro-climate change activists rallied outside the Copenhagen summit on Wednesday.

As the conference continues, protesters challenging the lack of progress on a global deal to stop climate change took to the streets.

Police in riot gear reacted by pushing back the crowd.

The riots broke out after the United Nations secretary general announced at a press conference on Wednesday morning, that it’s time to stop pointing fingers.

High-level talks opened with UN chief Ban Ki-moon telling nations to seal a deal on climate change.

[Ban Ki-Moon, United Nations Secretary General]:
„The time for delay and blame is over. It is time to start looking inthe mirror and start offering what the member states could do.“

Delegates from 192 countries have been going over the details of a new draft text. The climate talks are currently deadlocked over emission cuts and financial aid for poorer countries. A major hurdle is that the United States has not yet passed legislation capping its emissions, unlike all its main industrial allies.

[Ban Ki-Moon, United Nations Secretary General]:
„We must leave this conference in Copenhagen with a strong and robust and substantive outcome.“

Only hours later, the Danish minister, Connie Hedegaard, resigned as president of the UN climate change summit in Copenhagen.

She will be replaced by the Danish prime minister, Lars Lokke Rasmussen.

The high-level segment of the summit with more than 120 world leaders will be held on Thursday and Friday.

(NTDTV)(NTDTV)

Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

In letzter Zeit beobachten wir, wie Hacker immer wieder beliebige Nicks verwenden und üble Kommentare unter eben diesen Namen schreiben. Trolle schrecken nicht davor zurück, das Epoch Times Logo als Profilbild sich anzueignen und ebenfalls die Kommentarfunktion auf schlimmste Weise zu missbrauchen.

Aufgrund der großen Menge solcher Angriffe haben wir uns entschieden, einen eigenen Kommentarbereich zu programmieren, den wir gut kontrollieren können und dadurch für unsere Leser eine wirklich gute Kommentar-Umgebung schaffen können.

In Kürze werden wir diese Kommentarfunktion online stellen. Bis dahin bitten wir Sie noch um etwas Geduld.


Ihre Epoch Times - Redaktion