Nach der Ermordung seiner Mutter Benzair Bhutto ist Bilawal Bhutto der neue starke Mann in der Pakistanischen Volkspartei. Sein Vater Asif Ali Zardari links. (Foto: AFP/Aamir Qureshik)

Benazir Bhuttos Sohn wird Parteivorsitzender

Von 10. Januar 2008 Aktualisiert: 10. Januar 2008 16:57

Der Sohn der früheren Premierministerin Benazir Bhutto, Bilawal Bhutto Zardari, wurde zum Vorsitzenden der Pakistanischen Volkspartei (PPP) ernannt. Somit ist der 19-jährige Bilawal der jüngste Vorsitzende der PPP in der Geschichte Pakistans und setzt damit das Werk der mächtigen Familie fort. Er ist das dritte Mitglied dieser einflussreichen Familie, das an die Spitze der Pakistanischen Volkspartei tritt, die von seinem Großvater gegründet wurde.

Benazir Bhutto hatte zwar testamentarisch festgelegt, dass Asif Ali Zardari, Bhuttos Ehemann, den Vorsitz der Pakistanischen Volkspartei übernehmen soll, dennoch hat Zardari bestimmt, sein Sohn Bilawal solle der neue Vorsitzende der PPP sein. Er selbst übernimmt die Stellvertretung. Dies wurde bei einer Sitzung der PPP-Mitglieder, die durch Makhdoom Fahim, bekannt als die rechte Hand Bhuttos, geführt wurde, besprochen und entschieden. Makhdoom Fahim leitete auch die Partei während Bhuttos Abwesenheit von 1999 bis Oktober 2007.

„Bilawal“ bedeutet „der Unvergleichliche“

Trotz des noch unaufgeklärten gewaltsamen Mordes an Benazir Bhutto hat die Pakistanische Volkspartei entschieden, an den Parlamentswahlen am 8. Januar 2008 teilzunehmen. Eine enge Beraterin von Benazir Bhutto, Sherry Rehman, sagte, dass Bilawal kurz vor Beendigung seiner Studienzeit in Oxford stünde, was seinen Vorsitz bei der PPP jedoch nicht unmöglich mache, denn er könne für diese Zeit vertreten werden. Aller Voraussicht nach wird sein Vater Zardari diese Rolle übernehmen. Bilawal, was der „Unvergleichliche“ bedeutet, kam am 21. September 1988 als Sohn der früheren Premierministerin Benazir Bhutto und Asif Zardari zur Welt. Derzeit studiert er Politikwissenschaften an der Oxford University. Bilawal absolvierte sein GCSE-Examen an der Rashid-Schule in Dubai mit großem Erfolg.Wie auch sein Vater mag er das Pferdereiten und hat eine Leidenschaft für das Jagen und Schießen, so wie der gesamte Bhutto- und Zardari-Clan. Er ist begeisterter Sportler und besitzt den schwarzen Gürtel in Taekwondo. Bilawal hat zwei jüngere Schwestern, Bakhtawar und Aasifa. Wie seine Mutter Benazir wird Bilawal für Demokratie kämpfen und so ihr Werk weiterführen.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN