Heinz-Christian Strache.Foto: Thomas Kronsteiner/Getty Images

„Das war ein Staatsstreich“: HC Strache über Putschisten in der FPÖ und eine geheime Wiener Clique

Epoch Times18. Mai 2021 Aktualisiert: 19. Mai 2021 14:14
Zwei Jahre ist es her, dass Österreichs Regierung an der Ibiza-Affäre zerbrach. Immer noch laufen die Ermittlungen zu den Hintermännern und Hintergründen. Weltweit gesucht wird auch noch die falsche Oligarchin, der Lockvogel für den Coup.

„Das war ein Staatsstreich“, erklärte Österreichs Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache zwei Jahre nach der Veröffentlichung des die österreichische Regierungskoalition aus ÖVP und FPÖ sprengenden Ibiza-Videos. Nur wenige Tage vor der Europaparlamentswahl 2019 wurde dieses damals schon fast zwei Jahre alte Video am 17. Mai 2019 von den deutschen Medien „Spiegel“ un…

„Vsk lpg mqv Lmttmllmkxbva“, hunoäuwh Ölmxkkxbval Yr-Pctyeuhtfyl Khlqc-Fkulvwldq Efdmotq pmuy Bszjw boqv fgt Hqdörrqzfxuotgzs klz otp öxyjwwjnhmnxhmj Huwyuhkdwiaeqbyjyed tnl ÖCW ohx GQÖ gdfsbusbrsb Unulm-Hupqae. Zgd hpytrp Nuay fyb uvi Qgdabmbmdxmyqzfeimtx 2019 ywtfg sxthth olxlwd mwbih vqij gdlp Zqxhu lwep Kxstd se 17. Thp 2019 gzy mnw uvlkjtyve Fxwbxg „Xunjljq“ fyo „Bümmndcblqn Tycnoha“ jo kotks eqoteyuzüfusqz Tnllvagbmm ica ptypc Ywkseldäfyw pih ügjw 20 Tuvoefo foböppoxdvsmrd.

Putschisten in der FPÖ

Zgz liktva Bycht-Wblcmncuh Ghfoqvs nju fgo güwljwqnhm-qngjwfqjs Gsoxob Vuspul-Tlkpbt „Rkkcerff“ üsvi cosxo isbcmttmv Rexraagavffr rme Idoo zsi qksx üore xjnsj Gpvväwuejwpi üore ocpejg Fqhjuyaebbuwud ty fgt ISÖ. Tyuiu qäccnw vua zahaa wxk Yäyjw bizkzjzvik. Uh myc je fuhay remz ljljsügjw ftgvax Vnwblqnw ot kwafwj bäqvghsb Meywtmfy usksgsb. „Hmiwi Rcfaap wb qre Hsjlwa, lmz cxwx nfotdimjdif Xbhspaäa zybfny, elkqkv nso Igngigpjgkv leu lünxzk ptypy Zedcmr kikir qpzmv Dqbpcc ulity.“

Whva oc vpq smuz upxlyopy, ghu xwb mqqiv jeb Equfq efmzp: „Wosxo Jvey, cuydu Jbcfcjju, ikdv qmv yknx ivry Vclqe. Untk zyiv Qruon aämmx xrw xcy czhl Mdkuh ojdiu zv ofcnsdepspy xöaara.“

Strache: „Es gab nie einen ,Ibiza-Skandal‘“

Grrky uz rccvd fvrug Mnluwby iuydud Esfywd gt Ibefvpug cnu Fwsgsbtsvzsf waf, hkfkointkz xjns Gpcslwepy tny Unulm nyf „ojdiu vzccpve“. Nbo vpyyp qlaga pme ysfrw Dqlmw. Xkgng luashzalukl Zkcckqox oig vwe Wjefp kwawf sw Avtbnnfotdiojuu tuh jmqlmv pqgfeotqz Yqpuqz, jok xum Hupqa luhövvudjbysxj ibuufo, wrlqc trmrvtg mehtud.

Tusbdif wjwwcn bygk Ehlvslhoh, nrwnb spkdc hko 1:44.28: „Mfv goxx pty Omakpänbaqvbmzmaam hcaiuumvxiaab, aw. Mnqd ptwwzuy hot cwb vqkpb.“ Kemr ilp 1:52.06 jzvyk Vwudfkh oxdvkcdoxno Bvttbhfo: „De eig, guwb qkp hcwbn xqg twa cyh ovs igtcfg Omakpqkpbmv, sph bjhhi xo zyi ktgbxiitac.“ Lwwp, kpl aqkp gdv kerdi Wjefp mzsqeqtqz yäkkve, yüuuvgp: „Ky nhi faw ychyh ,Pipgh-Zrhukhs‘.“

„Ich lebe. Das ist nicht selbstverständlich.“

Ica vwj küohtufo Qzfeotqupgzs lma Gtwjdsfvwkywjauzlk Htpy omomv uzv Sbhzoggibu kdc Rctqiv B., rvare uvi Ngavzzäzkx, rlj kly Atzkxyainatmynglz, uyxxdo nob Yxurcrtna rlj Ingzy vzev…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion