In China werden die meisten Antibiotika pro Kopf konsumiert.Foto: JEAN-CHRISTOPHE VERHAEGEN/AFP/Getty Images

In China werden die meisten Antibiotika konsumiert

Epoch Times15. Juni 2013 Aktualisiert: 15. Juni 2013 8:16

 

Antibiotika sollten nicht leichtfertig verwendet werden. Sie können Nebenwirkungen hervorrufen und eventuell die Bakterien resistent machen. Allerdings machen sich die Ärzte in China anscheinend wenig Gedanken darüber. China ist weltweit die Nummer eins, was den Antibiotika-Konsum angeht. Möglicherweise ist der Einsatz von Antibiotika oftmals nicht notwendig.

Nach Berichten der chinesischsprachigen Epoch Times, Dajiyuan, werden in China zu viele Antibiotika verwendet. Nach Aussage von Professorin Li Ling von der Peking University betrage in China der jährliche Antibiotika-Konsum pro Kopf 138 g. Dies sei zehnmal so viel, wie in den USA. Der Webseite health.people.com zufolge werden Antibiotika bei 70 Prozent aller stationären Patienten in China verwendet. Dies sei das Doppelte im Vergleich zu den USA und Europa. Eigentlich brauchen weniger als 20 Prozent aller Patienten Antibiotika. Dajiyuan zitierte eine Einschätzungen des European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC), dass 50 Prozent der Antibiotika-Behandlungen im Krankenhaus unangebracht seien.

Die übertriebene Anwendung von Antibiotika hat in China bereits erhebliche Nachteile gezeigt. Dajiyuan zitierte eine Meldung der Webseite sina.com.cn, dass mehr als 300.000 Kinder in China unter sieben Jahren in Folge der Nebenwirkungen von Antibiotika taub geworden seien.

Über den Grund der übermäßigen Verwendung von Antibiotika in China erklärte die Webseite health.people.com, dass viele Menschen die Antibiotika als Heilmittel für alles betrachten und sie sogar bei einer normalen Erkältung einnehmen. Außerdem verschreiben viele Ärzte Antibiotika aufgrund von Fehldiagnosen oder sogar finanziellen Interessen.

David Zhang, Doktor für Bioengineering an der University Putra Malaysia, habe gegenüber Dajiyuan geäußert, dass man nicht bei jeder Krankheit Medikamente nehmen solle und die Umgebung, der physiologische und psychologische Zustand und andere Merkmale der Patienten bei der Behandlung berücksichtigt werden sollen. Manchmal könne die Krankheit mit Hilfe von Ernährungsumstellung und Erholung geheilt werden. (yh)

Artikel zu diesem Thema auf Chinesisch: 滥用抗生素危害人类 中国人均用量惊人 专家吁限用

 



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion