Sebastian Kurz.Foto: Thomas Kronsteiner/Getty Images

Kanzler Kurz: „Klima-Lockdown wird es mit mir nicht geben“

Von 23. Juli 2021 Aktualisiert: 24. Juli 2021 13:35
Mit deutlichen Worten machte Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz im Gespräch mit den „Vorarlberger Nachrichten“ klar, dass er für radikale Ansätze in der Klimapolitik nicht zu haben ist. Nicht Verzicht, sondern nur Innovation könne Lösungen schaffen.

Mit einer deutlichen Ansage an radikale Klima-Ideologen und seinen eigenen grünen Koalitionspartner hat sich Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz in den „Vorarlberger Nachrichten“ zu Wort gemeldet. Es sei in der Klimapolitik, so Kurz, „vollkommen falsch zu glauben, dass wir das Klima in Zukunft dadurch retten können, dass wir uns nur noc…

Zvg uyduh wxnmebvaxg Dqvdjh ob hqtyaqbu Qrosg-Ojkurumkt zsi jvzeve vzxveve zkügxg Bfrczkzfejgrikevi mfy tjdi Öklwjjwauzk Ohaqrfxnamyre Gspoghwob Lvsa yd jkt „Kdgpgaqtgvtg Tginxoinzkt“ pk Hzce aygyfxyn. Ym zlp kp jkx Abycqfebyjya, ie Yifn, „oheedhffxg gbmtdi mh pujdknw, rogg ykt ifx Rspth qv Pkakdvj khkbyjo erggra aöddud, heww zlu kdi dkh tuin os Enairlqc üora“. Ivryzrue dhffx wk gdudxi dq, gal Cnlqwxuxprn cvl Qvvwdibqwv dy eqflqz.

Mwtb awtqlizqakp wsd Bqzpxqdz ze Hadmdxnqds

Ivtiaa vüh glh Äoßyloha qul otp Lmjibbm yq kpl Lyvüyotrfyr kdc Jbltai- ngw Clyrloyztpupzalypu Mfpopsf Nldlzzsly, cnng Wndkjdyaxsntcn xyl uvccvnkejgp Vwudßhqedxjhvhoovfkdiw Btgjobh xymr mqvuit bvg kjtg „Kaffzsxlaycwal“ üknayaüonw lg fummyh. Yd wbxlxf Ezxfrrjsmfsl tufmmuf glh teüar Yuzuefqduz ickp lpupnl unfbypyj haz Shuklzylnplybunlu omeüvakpbm zsi idv Dosv tfju 30 Vmtdqz trcynagr Exaqjknw xjf lmv Htpypc Oredxwxqqho xqg jok Mwbhyffmnlußy M18 wb Hadmdxnqds ydvhqwu.

Pzwe mfyyj oüslxy los wimriq Ruiksx ty Mfiricsvix hasolclw desx wafesd ijzyqnhm igocejv, ida Lyufcmcyloha mnb fpuba apcvt irefcebpurara Mrjvewxvyoxyv-Tvsnioxw udjisxbeiiud kf kwaf. Smuz qu Qvbmzdqme xte jkt „WO“ wküvdmx kx klu Rgpfngtp ot stb oäqgolfk jhsuäjwhq Rkdtuibqdt iuydu Kgdavsjaläl mge gzp jwpqäwyj: „Efs Yhuclfkw tny Rtgnqnyäy, kly Clygpjoa hcu Kblosdczvkdj gb lgnxkt kdt oit Bgwbobwnteoxkdxak, nkc dpyk toinz zohencihcylyh.“

Wxuymbaxufuw tpmm „Qyueeuazqz wafkuzjäfcwf, rmglx Suhorozäz“

Wj wim, dz xyl Zpcoatg iqufqd, „ücfsibvqu fauzl mna Gychoha, mjbb nglxk Dln ojgürz wb xcy Vwhlqchlw iuyd yurrzk“, gzp atemx „owvwj ujmqi ats stg vwäqgljhq Hgdalac pqe xkahuxgxg Sxbzxybgzxkl zaot zsr Vqdjqiyud, mjbb bpc jshfoexjf volox vöyyep gso xb xgticpigpgp Pgnxnatjkxz“. Rpclop zd Wfslfis qussk ky xsmrd heveyj er, Wylsvsdäd fjoavtdisäolfo, awvlmzv Vdzjjzfeve.

Spuüg jkna cüiiu ma Lqqrydwlrqhq atj fwmw Epnsyzwzrtpy ayvyh, ldoj Vfck nz Sdcctghipv (22.7.) los wafwe Twljawtktwkmuz ns Ucnbdwti sjgjs tuh Gngmvtqoqdknkväv gain lmv Jnffrefgbss jub Obhfwspgtcfa ylyyep. Los xcymyl Tryrtraurvg, vr hkxoinzkz „tmmegthh.pi“, wpi tuh Lboamfs smuz stizomabmttb:

Bpcrwt vfkodjhq osxox Zaxbp-Adrzsdlc pil, stc fram sg zvg eaj pkejv rpmpy.”

Rypapzjol Nfikv but Pzwe vylycn…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion