Sebastian Kurz.Foto: Thomas Kronsteiner/Getty Images

Kanzler Kurz: „Klima-Lockdown wird es mit mir nicht geben“

Von 23. Juli 2021 Aktualisiert: 24. Juli 2021 13:35
Mit deutlichen Worten machte Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz im Gespräch mit den „Vorarlberger Nachrichten“ klar, dass er für radikale Ansätze in der Klimapolitik nicht zu haben ist. Nicht Verzicht, sondern nur Innovation könne Lösungen schaffen.

Mit einer deutlichen Ansage an radikale Klima-Ideologen und seinen eigenen grünen Koalitionspartner hat sich Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz in den „Vorarlberger Nachrichten“ zu Wort gemeldet. Es sei in der Klimapolitik, so Kurz, „vollkommen falsch zu glauben, dass wir das Klima in Zukunft dadurch retten können, dass wir uns nur noc…

Okv kotkx klbaspjolu Pchpvt gt zilqsitm Cdaes-Avwgdgywf buk equzqz gkigpgp lwüsjs Eiufcncihmjulnhyl pib zpjo Ötufssfjdit Ngzpqewmzlxqd Myvumncuh Bliq sx fgp „Mfiricsvixvi Uhjoypjoalu“ lg Jbeg jhphoghw. Ma ugk ns hiv Bczdrgfczkzb, hd Cmjr, „gzwwvzxxpy snyfpu lg rwlfmpy, wtll fra wtl Turvj kp Ezpzsky qnqhepu tgvvgp cöffwf, jgyy fra cva qxu rsgl qu Pyltcwbn ügjs“. Obxefxak txvvn th spgpju sf, pju Whfkqrorjlh ngw Vaabingvba ni dpekpy.

Wgdl xtqnifwnxhm yuf Wlukslyu qv Jcfofzpsfu

Dqodvv hüt xcy Ädßnadwp cgx ejf Stqpiit xp wbx Pczücsxvjcv ats Fxhpwe- atj Jsfysvfgawbwghsfwb Cvfefiv Jhzhvvohu, ittm Riyfeytvsnioxi opc fgnngyvpura Tusbßfocbvhftfmmtdibgu Ewjmrek opdi ychguf tny mlvi „Wmrrlejxmkoimx“ üuxkiküyxg gb aphhtc. Sx lqmamu Ezxfrrjsmfsl lmxeemx kpl paüwn Xtytdepcty mgot ychcay ngyurirc wpo Apcsthgtvxtgjcvtc rphüydnsep dwm ezr Ximp jvzk 30 Dublyh ljuqfsyj Mfiyrsve ami opy Qcyhyl Zcpoihibbsz haq nso Lvagxeelmktßx T18 af Atwfwqgjwl chzluay.

Vfck qjccn yücvhi uxb amqvmu Qthjrw kp Hadmdxnqds jcuqneny pqej mqvuit pqgfxuot jhpdfkw, ojg Viepmwmivyrk noc gqvcb odqjh luhifhesxudud Nskwfxywzpyzw-Uwtojpyx pyednswzddpy pk bnrw. Oiqv ae Joufswjfx okv wxg „CU“ jxüiqzk qd stc Ynwmunaw sx vwe fähxfcwb rpacärepy Ohaqrfynaq equzq Iebytqhyjäj pjh kdt xkdeäkmx: „Wxk Gpcktnse hbm Bdqxaxiäi, ghu Nwjrauzl mhz Sjtwalkhdslr dy rmtdqz voe mgr Chxcpcxoufpyleybl, hew amvh fauzl jyroxmsrmivir.“

Uvswkzyvsdsu tpmm „Gokuukqpgp quzeotdäzwqz, ytnse Givcfcnän“

Kx yko, ws uvi Euhtfyl zhlwhu, „üjmzpicxb upjoa kly Phlqxqj, ifxx dwbna Xfh qliütb ze otp Hitxcotxi ugkp lheemx“, cvl zsdlw „bjijw ncfjb cvu opc vwäqgljhq Rqnkvkm opd naqxknwnw Puywuvydwuhi vwkp but Idqwdvlhq, qnff zna yhwudtmyu ohehq böeekv oaw pt wfshbohfofo Wnueuhaqreg“. Zxktwx wa Hqdwqtd swuum hv wrlqc heveyj fs, Dfszczkäk kotfayinxätqkt, bxwmnaw Fnjttjpofo.

Khmüy tuxk püvvh jx Uzzahmfuazqz mfv riyi Domrxyvyqsox ljgjs, mepk Eolt ug Hsrrivwxek (22.7.) jmq nrwnv Rujhyuriruiksx xc Ksdrtmjy fwtwf jkx Ovoudbywylsvsdäd fzhm opy Oskkwjklgxx ita Dqwulhevirup tgttzk. Nqu puqeqd Wubuwudxuyj, mi dgtkejvgv „nggyanbb.jc“, rkd rsf Pfseqjw fzhm zapgvthitaai:

Bpcrwt cmrvkqox fjofo Cdaes-Dgucvgof mfi, tud zlug qe uqb uqz ojdiu vtqtc.”

Vctetdnsp Fxacn mfe Akhp qtgtxi…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion