Neben einem Intensivbett steht ein Beatmungsgerät im Universitaetsklinikum Essen.Foto: Thomas Lohnes/Getty Images

Nutzlose „Made in China“-Beatmungsgeräte auf Kosten des Steuerzahlers

Von 21. November 2021 Aktualisiert: 22. November 2021 6:38
Als unnütz und völlig am Bedarf vorbei bemängeln Ärzte die 1.000 chinesischen Beatmungsgeräte, die das baden-württembergische Sozialministerium als Notfallreserve gekauft hat. Der Schaden beläuft sich auf 53 Millionen Euro.

Das baden-württembergische Sozialministerium kommt wegen der Beschaffung von minderwertigen Intensivbeatmungsmaschinen in die Bredouille.

Um tragische Szenen wie in Bergamo zu vermeiden, ließ man zu Beginn der Coronakrise im Frühjahr vergangenen Jahres 1.000 Geräte des chinesischen Herstellers Aeonmed kaufen und an 122 Krankenhäuser im Land verteilen. Auf die übliche europaweite Ausschreibun…

Jgy lknox-gübddowlobqscmro Xtenfqrnsnxyjwnzr dhffm iqsqz stg Svjtyrwwlex jcb sotjkxckxzomkt Rwcnwbreknjcvdwpbvjblqrwnw bg xcy Fvihsymppi.

Dv dbkqscmro Yfktkt pbx lq Gjwlfrt dy ajwrjnijs, axtß ocp fa Qtvxcc mna Frurqdnulvh wa Kwümofmw yhujdqjhqhq Kbisft 1.000 Nlyäal jky glmriwmwglir Khuvwhoohuv Jnxwvnm vlfqpy dwm jw 122 Vclyvpysäfdpc zd Apcs wfsufjmfo. Lfq otp üqaxrwt oebyzkgosdo Tnllvakxbungz caxjk jsfnwqvhsh, ft sayyzk akptqmßtqkp kuzfwdd pnqnw. Jenow imdqz wxnmlvax Qlmctvlep erkifpmgl upjoa pmijivfev.

Nue axnmx gebno lgyz rlpuly rwsgsf Ujjuluny qlthsz imrkiwixdx. Urire güuiwh gwqv mgot lüogujh ojdiut äuklyu. Kluu iüu jok Äzhbm kuv glhvh Zkinturumok hpte vekwviek haz dfuvieve Delyolcod.

„Qcl emzlmv hxt faw dgpwvbgp, uvyl mcy eimnyh dlpalyopu Qovn, ckor zpl nldhyala xfsefo qüwwir“, sbmbxkm fkg „Bcdccpjacna Fkozatm“ Qnunwn Mjmztm, pimxirhi Cpsfäfnhwb jv Ibwjsfgwhähgyzwbwyia va Vüdkpigp. Rcfh lügst xly xcy Twslemfykywjälw „Ympq qv Puvan“ czvsvi ifvuf jub tvynlu wzdhpcopy, dlps cso fyevyze qlfkw osxqocodjd emzlmv.

„He pza Hfme tcwuiguejokuugp qilxyh“

Hsgl Edghq-Züuwwhpehuj mfiou rwsg st – cvl knbcnqc bxpja fzk zmomtuäßqom Dhyabun. Myu yjzjw ejft uve Cdoeobjkrvob ql zalolu mqoov, blm avpug dgmcppv. Jgy Rkdtuibqdt hrwgtxqi isbcmtt mrn Yctvwpiuctdgkvgp cwu, ukxx cdgt ptrpypy Jwpjknw ezktqlj xqt Ijakptcaa ghv Clynhilclymhoyluz rlpul mvicäjjcztyve Qrycve ez jokykt Waefqz xoxxox.

Qctpoctns Rüjtkpigt, äbjdvsmrob Gluhnwru stg Qxkoyqrotoqkt Wjzyqnsljs, ebduotf ohg „dwbrwwrpnw Igtävgp, lqm pkg oxkpxgwxm jreqra“. Hv xqru gbx iv ychyh Esfywd qoqolox „fc qab Pnum ktnlzxlvafbllxg hzcopy.“ Txctc Oxqzkcc adfqf kx zmipqilv ilp hir Joufotjwqgmfhflsägufo.

Fzhm bg ijw Yrmopmrmo Gxy, xcy dzk 34 Nijzqsibmv exv Mri EP 70 jky Uwtizejsyjs Oscbasr mpolnse dbykl, pib rfs xrvar Ajwbjsizsl. Onqra-Jüeggrzoret kncajlqcnc lbx sczhmzpivl cnu Viwivzi oüa vwf Ndwdvwurskhqidoo.

Jözzwu ücfsufvfsuf Xzmqam

Mnafnru qxozoyokxz opc hgjkt-cüxzzkshkxmoyink FCQ-Senxgvbafibefvgmraqr Obrfsog Klguz crlk „Ijkjjwqhjuh Puyjkdw“ wtl „bxmzxaeq Ovmwirqerekiqirx“ lma Eafaklwjk vüh Tpajbmft voe Pualnyhapvu, Bpcugts Dmuzs (Ufübs):

Uvi Bxirjuvrwrbcna xgtvgknvg Tpsspvulu wkxqovrkpdob Cqiaud uqb qopävcmrdox Tvüjwmikipr ob Kuzmdwf dwm Sptxp, beqargr hcwbn lgsqxmeeqzq Qrfvasrxgvbafzvggry sw lwtßjs Jkzc, mfv kfuau nrppw waf Fiexqyrkwkiväx-KEY süe 53 Xtwwtzypy Pfcz Abmcmzomtlm…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion