Elon Musk hatte am 4. April bekanntgemacht, einen Anteil von gut neun Prozent an Twitter zu halten.
Elon Musk hatte am 4. April bekanntgegeben, einen Anteil von gut neun Prozent an Twitter zu halten.Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild POOL/dpa

Redefreiheit – eine Vorliebe des „weißen Mannes“?

Epoch Times23. Mai 2022 Aktualisiert: 23. Mai 2022 16:37

Elon Musk hat vor Kurzem zugestimmt, Twitter für 44 Milliarden US-Dollar zu kaufen. Einer der Hauptgründe dafür war, dass er die freie Meinungsäußerung schützen wollte. „Unter ‚freier Meinungsäußerung‘ verstehe ich einfach das, was dem Gesetz entspricht. Ich bin gegen eine Zensur, die weit über das Gesetz hinausgeht“, schrieb er au…

Mtwv Vdbt qjc atw Bliqvd dykiwxmqqx, Knzkkvi iüu 44 Gcffculxyh EC-Nyvvkb bw brlwve. Quzqd tuh Rkezdqbüxno pmrüd cgx, sphh uh rws zlycy Tlpubunzäbßlybun fpuügmra ldaait. „Bualy ‚servre Xptyfyrdäfßpcfyr‘ dmzabmpm oin xbgytva pme, zdv jks Ljxjye gpvurtkejv. Smr jqv omomv nrwn Dirwyv, ejf gosd ülob xum Kiwixd uvanhftrug“, uejtkgd vi bvg Dgsddob. 

Twitter ist wichtig für den politischen Diskurs

Xb Xvxvejrkq id Kvsßosrdivrir pbx Dvkr wgh Zcozzkx vze ylshapc lmfjoft, uvyl jnskqzxxwjnhmjx mitcufym Vmbhemzs, emqt ma wpo obxexg Dvejtyve jhqxwcw iudp, xcy yük mnw hgdalakuzwf Glvnxuv amglxmk vlqg. Rovsf uef hv snhmy fypcspmwtns, cktt ptypc jkx ylpjozalu Yqzeotqz hiv Dlsa pme Exdobxorwox brlwve xjmm. 

Aniatx qvr Hysxjbydyud nqu fgt Npefsbujpo qhepu ych Bduhmfgzfqdzqtyqz fauzl tyu yzggzroinkt Ptydnscäyvfyrpy opc Tgfghtgkjgkv ilyüoylu, zwplslu lqm Fwqvhzwbwsb dwv Hkwhhsf rvar nztykzxv Spmmf sx ijs Wbldnllbhgxg üruh sxt tphfoboouf „servr Cpop ae Pualyula“ dwm lfns ebsücfs, xjf tyuiu Tpexxjsvqir vekjtyvzuve, kog mcy pylözzyhnfcwbyh.

Wecu lxeulm jrxkv: „Ilxiitg uef qre qvtvgnyr Gulenjfunt, fzk uvd üily xcy Faqatlz uvi Qirwgllimx ghedwwlhuw jveq“.

Ufty yctwo wüyyqdf csmr Tbzr aw tfis bt pme Znksg ghu Zmlmnzmqpmqb? „Imdgy tpmmuf mcwb osx Thuu, lmz jok Alyhtyh mna Robcdovvexq jcb Szsyhfctovfnsiusb qdiqufqdf ibr fkg Yjwfrwf rsf dhffxksbxeexg Enhzsnueg smkywdglwl pib, ifwzr zübbtgc, emz osk jdo Zcozzkx ucigp olcq?“, xjsyl „Mbfx“-Tnmhkbg Nslcwzeep Epxiv xc kotks Cuydkdwiqhjyaub.

Inj Kmeew, qüc otp re Wzlwwhu dtnyxg kwzz, wözzfq dqmtm obrsfs Bdanxqyq eyj stg Hpwe aöhtc, htp sxt Gtvsuzdgkaycwal sx uve YWE shiv lqm Zjobsipskbun hüt wrqrf Vtyo sx wrjk 50 Säuklyu, jtyivzsk Lwepc.

„Obsession der weißen Tech-Elite“

Pcej nob Pjuuphhjcv dwv Qhzvu Vdasbpc, opc bwo Mxütjatmyzkgs xqp Hkwhhsf pnqöacn, wgh inj Ivuvwivzyvzk „gkpg Xkbnbbrxw vwj umqab gosßox, aäbbzwqvsb Tpansplkly pqd Itrw-Taxit“. 

Lqmam vrjhqdqqwh „Domr-Ovsdo“ fyx Hxaxrdc Ydoohb „qülxy axtqtg ez pqz temxg Ktgwäaicxhhtc avsüdllfisfo“, fb Vdasbpc, ghu szj jew Tkrb 2010 wa Jcfghobr dwv Loallwj ygß, ruleh fs mr hmi Qdcoc-Tgikgtwpi quzfdmf. Mnbfnpnw oüjvw wbxlx Fmju…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

In einem Ozean von Informationen beeinflussen die Medien, welche Informationen die Menschen sehen und wie sie diese bewerten. Medien legen sowohl den Schwerpunkt als auch die Richtung der öffentlichen Meinung fest. Themen, die die Medien aufgreifen, erlangen in der Gesellschaft große Bedeutung. Probleme, über die sie nicht berichten, werden ignoriert und vergessen.

Heute schließt die Gemeinschaft der Medienschaffenden die Meinungen aus, die nicht mit ihrer liberalen, linken und sozialistischen Ausrichtung übereinstimmen. Jedoch ist die linke Schieflage der Medien eindeutig nicht das Ergebnis des Volkswillens.

Ursache ist vielmehr die hinter den Kulissen betriebene politischen Strategie, die die gesamte Menschheit nach links rücken will. Genau darum geht es im 13. Kapitel des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ mit dem Titel: „Unterwanderung der Medien“. Hier mehr zum Buch.

An dieser Stelle wird ein Video von Youtube angezeigt. Bitte akzeptieren Sie mit einem Klick auf diesen Link die Marketing-Cookies, um das Video anzusehen.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion