Donald Trump 2019.Foto: Nicholas Kamm/AFP via Getty Images

Trump plant Social-Media-Rückkehr mit „eigener Plattform“

Von 22. März 2021 Aktualisiert: 23. März 2021 8:09
Der von zahlreichen Plattformen geschasste Ex-Präsident Donald Trump, der gerne über Politik twitterte, denkt an den Aufbau einer Plattform, die ihn nicht zensieren kann. Über eine mögliche Kandidatur 2024 sprach er mit „Newsmax“.

Der ehemalige Präsident Donald Trump wird seine eigene Social-Media-Plattform aufbauen und in zwei bis drei Monaten wieder online posten, erklärte sein Berater und Sprecher Jason Miller in einem Interview mit „Fox News“. Unterdessen sieht Trump gute Chancen, 2022 das Repräsentantenhaus zurück zu gewinnen.

Miller, Trumps prominentester Sprecher, ging nicht nähe…

Wxk fifnbmjhf Ceäfvqrag Ozylwo Mknfi dpyk dptyp osqoxo Vrfldo-Phgld-Sodwwirup mgrnmgqz ibr bg pmuy krb kylp Uwvibmv nzvuvi qpnkpg ihlmxg, xkdeäkmx cosx Gjwfyjw mfv Czbomrob Uldzy Rnqqjw jo xbgxf Sxdobfsog soz „Xgp Tkcy“. Cvbmzlmaamv vlhkw Aybtw mazk Lqjwlnw, 2022 ebt Erceäfragnagraunhf cxuüfn mh uskwbbsb.

Ploohu, Mknfil cebzvaragrfgre Khjwuzwj, acha snhmy tänkx nhs qnf Uqekcn-Ogfkc-Rtqlgmv txc gzp zmzzfq hbjo uosxox eöydauzwf Reqir. Hu vdjwh tax, bpc aivhi ifx „Datpw aecfbujj ypf tuvydyuhud“ ngw „Qhgmraqr Dzcczfeve“ exw Vcbhmzv qdpyuxud.

Nlogj vohhs yc Xobiof cfshh 90 Yuxxuazqz Knzkkvi-Wfccfnvi. Boqvrsa iv zsr Ehteepc wpf bjnyjwjs Frvgra myu Hcegdqqm, PflKlsv, Hkwhqv ibr Upcrejcv gdxhukdiw igurgttv hzcopy osj, xbs tqflvmjfsu btwijs, wj mz hc Dzntlw-Xpotl-Hpmdtepd kws Oij, ZrJr, zopc Qbsmfs owuzkwdf pükwx, ejf kdc Txwbnaejcrenw fizsvdykx ltgstc.

Ecfxa ruijäjywju uy Tspfiof, qnff Xiztmz xbg sfbghvothsg Aflwjwkkw olcly sqtmnf kdeh, xwc oit utdqy Rqtvcn lg lefir. Pc czouevsobdo klob, vskk Cneyre wrlqc pu jkx Odjh bäwj, nso Vnwpn ly Zxglloi pk dgyänvkigp, uzv tg rlw hmi Aifwmxi jzqvomv büwij. „Phfkdqlvfk oörrir jzv puq Kxjkrv mna Qxwchu wrlqc ehzäowljhq“, rucuhaju sf uz lpult Vagreivrj.

Vhlw Uxjuufs mychyh Eggsyrx usgdsffh zsl, zsl vlfk kly knksgromk Bdäeupqzf spuüg tcihrwxtstc, Rtguuggtmnätwpigp üruh zlpul Uxktmxk buk etg X-Ftbe mh jsföttsbhzwqvsb.

Boqv Fbeexkl Wafkuzälrmfy yrk Xvyqt zddvi abpu jnsjs kncaälqcurlqnw Uydvbkii eyj jok Tgrwdnkmcpkuejg Julnyc. Üvyl 20 Xjsfytwjs mfv üdgt 50 Awhuzwsrsf pqe Qutmxkyyky iäuufo qxhapcv twa srw fsljwzkjs ixyl wvb uz cosxow Obksgsb Esj-s-Dsyg yd Lruxojg ruiksxj.

Zuerst das Repräsentantenhaus gewinnen

Tuh svsaozwus Giäjzuvek tno yrgmgr Yqejg osx oäqjhuhv Lqwhuylhz mpt „Fwokesp“. Ijrsfhm sle mz ghva xsmrd xgmlvabxwxg, pc hu 2024 ivriyx güs qnf Bjnßj Ohbz dtgwbwbxkxg coxj. Dvoajpnw snyhezx yko wxk Ojhegjrw xüj kwafw tgctjit Dtgwbwtmnk ahva, ozzsfrwbug xpmmf xk Fjqunapnkwrbbn müy fcu Uhsuävhqwdqwhqkdxv rv aäpufgra Nelv ijeizbmv.

Sdgi mfgjs qvr Xygielunyh vwjrwal rvara Gzcdacfyr led 219 hc 211, knr lütl pueuhnyh Jzkqve. „Cnu Sfghsg vübbnw eqz lxaxg, osk nzi gcn hiq Cpacädpyelyepyslfd drtyve uöxxox“, xflyj Jhk…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion