Trump: „Wir waren dabei, alles zu gewinnen, und plötzlich wurde es einfach abgebrochen“

Epoch Times4. November 2020 Aktualisiert: 14. November 2020 14:40
Der amtierende US-Präsident Donald Trump sieht sich als Sieger der Wahlen. In seiner Rede vergangene Nacht, bedankte er sich bei seinen Wählern und Unterstützern und erklärte, dass er es nicht zulassen werde, dass morgens vier Uhr noch Stimmzettel "irgendwo aus dem Hut gezaubert" werden könnten. Hier seine Rede im Wortlaut:

„Das ist wahrscheinlich die späteste Pressekonferenz, die ich jemals abgegeben habe. Ich möchte dem amerikanischen Volk für seine enorme Unterstützung danken. Abermillionen von Menschen haben heute für uns gestimmt.

Eine sehr traurige Gruppe von Menschen versucht, dieser Gruppe die Stimmen wegzunehmen, und das werden wir nicht hinnehmen. Ich möchte der First Lady, meiner gesamten Familie und Vizepräsident Mike Pence und seiner Frau dafür danken, dass sie uns alle dabei begleitet haben. Und wir bereiteten uns auf eine große Feier vor.

Wir waren dabei, alles zu gewinnen, und plötzlich wurde es einfach abgebrochen. Die Ergebnisse heute Abend waren phänomenal, und wir bereiten uns darauf vor. Ich meine, buchstäblich waren wir alle bereit, nach draußen zu gehen und einfach etwas zu feiern, das so schön, so gut war. Eine solche Abstimmung. So ein Erfolg.

Die Bürger dieses Landes sind in Rekordzahl erschienen. Das ist ein Rekord. So etwas hat es noch nie gegeben, um unsere unglaubliche Bewegung zu unterstützen. Wir haben Staaten gewonnen, von denen man nicht erwartet hätte, dass wir sie gewinnen. Florida zum Beispiel. Wir haben es mit großem Vorsprung gewonnen.

Wir gewannen den großen Staat Ohio, wir gewannen Texas. Wir gewannen Texas mit 700.000 Stimmen mehr, und das wird nicht einmal in den Auswertungen aufgeführt. Es ist auch klar, dass wir Georgia gewonnen haben. Wir sind um 2,5 Prozent oder 117.000 Stimmen vorn, und es sind nur noch sieben Prozent übrig, die noch ausgezählt werden müssen. Sie werden uns niemals einholen, sie können uns nicht einholen.

Ebenso haben wir North Carolina klar gewonnen. Dort sind wir um 1,4 Prozent oder 77.000 Stimmen vorn, und es sind nur noch etwa fünf Prozent auszuzählen. Sie können uns nicht einholen.

Wenn man sich Arizona anschaut. Da ist auch viel für uns drin. Jemand sagte, es sei ein Sieg für die anderen, und vielleicht wird es einer sein, ich meine, das ist möglich. Aber sicherlich gab es da draußen eine Menge Stimmen, die wir noch nicht bekommen haben, weil wir jetzt erst in das kommen, was sie Trump-Gebiet nennen.

Ich weiß nicht, wie Sie es nennen, aber das sind freundliche Trump-Wähler, und das könnte noch umgestoßen werden. Jemand sagte, es sieht nicht so aus, dass ich das gewinnen könnte. Wir brauchen den Staat auch nicht. Es wäre schön gewesen, Arizona zu bekommen. Aber es gibt eine Möglichkeit, vielleicht sogar eine gute Möglichkeit. Seit den ursprünglichen Zahlen ist die Lücke deutlich enger geworden. Wir haben Stimmen hinzugewonnen. Der Bundesstaat kann noch gewonnen werden.

Aber das Wichtigste ist, dass wir Pennsylvania mit einem enormen Vorsprung gewinnen. Wir haben 690.000 Stimmen mehr in Pennsylvania, überlegt euch das mal. Das ist noch nicht mal ein enger Wahlausgang. Mit 64 Prozent der Stimmen, die bereits ausgezählt worden sind, ist es fast unmöglich, uns einzuholen.

Wir gewinnen auch Michigan, übrigens, ich habe mir die Zahlen angeschaut, wow, habe ich mir gedacht, das ist doch eine ganze Menge. Fast 300.000 Stimmen liegen wir vorne und 65 Prozent der Stimmen sind schon gezählt worden. Wir gewinnen übrigens auch Wisconsin. Ich habe gesagt, hey Moment, wir brauchen doch gar nicht all diese Stimmen. Denn wenn man Texas dazu nimmt, was vorher noch gar nicht dazu genommen wurde. Wir haben den wunderbaren Gouverneur von Texas gesprochen. Er rief mich an und sagte ‚Herzlichen Glückwunsch‘. Es ist unmöglich, dass die anderen uns einholen.

Und wenn man diese drei Bundesstaaten zusammennimmt, und man sich alle anderen anschaut, wir haben so eine großartige Nacht gehabt. Und wenn man sich die Margen anschaut, mit denen wir gewonnen haben, dann ist es ja nicht so, dass wir 12 Stimmen mehr hätten und sechzig Prozent noch ausgezählt werden müssten. Wir haben Bundesstaaten gewonnen und dann frag ich mich: was ist denn plötzlich mit der Wahl? Und dann gibt es plötzlich diese ganzen Ankündigungen, was ist jetzt hier los, und dann sagten sie, sie wussten sie könnten nicht mehr gewinnen. Und dann haben sie gesagt, wir gehen jetzt vor Gericht. Hab ich das nicht vorhergesagt? Ich habe das vom ersten Tag an gesagt, als ich hörte, dass sie zig Millionen Wahlzettel  herausschicken. Ich habe gesagt, entweder sie gewinnen, oder wenn sie nicht gewinnen, dann gehen sie vor Gericht.

Florida war ein unglaublicher Sieg für uns, 377.000 Stimmen mehr. Ohio, großartiger Bundesstaat, ich liebe Ohio, 8,1 Prozent mehr, 460.000 Stimmen, fast 500.000 Stimmen mehr. North Carolina, großartiger Bundesstaat, da haben wir auch gewonnen. Wir führen dort mit 67.000 Stimmen.

Und plötzlich wurde alles angehalten. Das hier ist ein Betrug am amerikanischen Volk.  Das ist eine Schande für unser Land. Wir waren bereit, diese Wahl zu gewinnen und ganz ehrlich, wir haben diese Wahl gewonnen.

Nun ist es unser Ziel, sicherzustellen, dass die Integrität der Wahl für das Wohl unserer Nation aufrechterhalten wird. Das ist ein großer Betrug an unserem Land, der hier versucht wird. Wir werden deswegen den Supreme Court anrufen, wir wollen nicht, dass sie hier plötzlich noch zusätzliche Stimmen um 4 Uhr morgens irgendwo aus dem Hut zaubern. Das ist wirklich ein sehr trauriger Augenblick.

Wir werden das also gewinnen, und was mich anbelangt, wir haben schon gewonnen. Das wollte ich einfach nur sagen. Und ich möchte allen danken, die uns unterstützt haben, allen Menschen danken, die mit uns gearbeitet haben.“

Vizepräsident, wollen Sie auch noch ein paar Worte sagen? Bitte.

Vizepräsident Mike Pence tritt ans Pult:

„Vielen Dank Herr Präsident, ich möchte mich dem anschließen, und mehr als 60 Millionen Amerikanern danken, die ihre Stimme abgegeben haben für vier weitere Amtsjahre für Präsident Trump. Während die Stimmen noch ausgezählt werden, werden wir wachsam bleiben, wie der Präsident gesagt hat. Das Recht zu wählen ist der Kern unserer Demokratie seit der Gründung dieser Nation und wir werden die Integrität der Stimmabgabe schützen. Ich glaube wirklich, Herr Präsident, mit den unglaublichen Märschen, die sie inspiriert haben in den Bundesstaaten, die sie genannt haben, diese Bewegung, die sie überall im Land ins Leben gerufen haben, das hat Amerika wieder großartig gemacht.

Und ich glaube wirklich, wie Sie auch, dass wir auf dem Weg hin zum Sieg sind, und wir werden Amerika wieder großartig machen. Nochmal!“ (nmc)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion