Anhaltender Bauboom in Deutschland – Höchster Stand seit 2004

Epoch Times23. Mai 2017 Aktualisiert: 23. Mai 2017 9:22
Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der ungebrochenen Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277 700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

Der Bauboom in Deutschland hat auch im vergangenen Jahr angehalten. Im Jahr 2016 wurden 277.700 Wohnungen fertiggestellt und damit 12,1 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Damit habe sich die im Jahr 2011 begonnene Entwicklung fortgesetzt. Eine höhere Zahl an fertiggestellten Wohnungen gab es demnach zudem zuletzt 2004.

Einen starken Anstieg verzeichnet die Statistik unter anderem bei Wohnungen in Mehrfamilienhäusern. Die Zahl der fertiggestellten Wohnungen in diesem Bereich erhöhte sich um 9,6 Prozent oder 10.100. In Wohnheimen gab es sogar einen Anstieg um 59,3 Prozent oder 5300 Wohnungen. Zu dieser Kategorie zählen auch Flüchtlingsunterkünfte.

Die Zahl der fertiggestellten Einfamilienhäuser erhöhte sich um 3,7 Prozent oder 3100, bei Zweifamilienhäusern gab es einen Anstieg um 2,5 Prozent oder 400 Wohnungen. Der Bauboom beruht aber auch auf Wohnungen, die in schon bestehenden Gebäuden entstehen. Die Zahl der in diesem Bereich fertiggestellten Wohnungen erhöhte sich um 36 Prozent oder 9900.

Die Zahl der genehmigten Wohnungen stieg im vergangenen Jahr noch stärker als die Zahl der fertiggestellten Wohnungen und zwar um 19,8 Prozent auf 375.400. Das führte laut der Statistikbehörde zu einem Überhang von mittlerweile 605.800 genehmigten, aber noch nicht fertiggestellten Wohnungen. Dies ist der höchste Wert seit 1999. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN