CSU-Chef Horst SeehoferFoto: CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images

Linke sind „politischer Enkel von Erich Honecker“: CSU warnt vor „Linksfront“ und „politischem Islam“

Epoch Times29. Oktober 2016 Aktualisiert: 29. Oktober 2016 7:20
Die CSU will laut einem Medienbericht bei ihrem Parteitag vor einem rot-rot-grünen Bündnis warnen. Es müsse verhindert werden, "dass eine Linksfront (...) Deutschland runterwirtschaftet", zitierte der "Spiegel" aus dem Leitantrag.

Die CSU will laut einem Medienbericht bei ihrem Parteitag in der kommenden Woche mit drastischen Worten vor einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis warnen. Es müsse verhindert werden, „dass eine Linksfront aus SPD, Grünen und Linkspartei nach der Bundestagswahl die Macht übernimmt und Deutschland runterwirtschaftet“, zitierte der „Spiegel“ am Freitag aus dem Entwurf für einen Leitantrag mit der Überschrift „Linksrutsch verhindern – Damit Deutschland Deutschland bleibt“.

Ein solches Linksbündnis bedeute „höhere Steuern, Multikulti statt deutscher Leitkultur, außenpolitische Isolation und Benachteiligung für Familien“. Die Grünen seien „die Multikulti-Partei“ und lehnten „unsere Leitkultur als Maßstab der Integration ab“, heißt es laut „Spiegel“ in dem Leitantrag weiter.

Die Linken werden in dem CSU-Papier demnach als „die politischen Enkel von Erich Honecker“ gebrandmarkt. Die Partei sei „geistig nie in der Bundesrepublik angekommen“ und habe „immer noch dieselben verbohrten Rezepte, mit denen die SED die DDR abgewirtschaftet hatte“.

Die CSU sagt in einem weiteren Leitantrag außerdem dem politischen Islam den Kampf an, wie der „Münchner Merkur“ berichtete. „In den letzten Jahrzehnten hat keine andere ideologische Bewegung weltweit so viel Gewalt, Zerstörung und Destabilisierung hervorgebracht wie der Politische Islam“, zitierte die Zeitung aus dem Entwurfstext.

Die offene Gesellschaft habe nur dann eine Zukunft, „wenn sie den Kampf mit dem Politischen Islam aufnimmt“. In dem Leitantrag spreche sich die CSU für eine Überprüfung der Imame in Deutschland aus, hieß es in dem Bericht weiter. Die CSU kommt am 4. und 5. November in München zu ihrem Parteitag zusammen. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion