Berliner U-Bahnlinie fährt nach erneuter Sperrung wieder planmäßig

Epoch Times19. April 2019 Aktualisiert: 19. April 2019 12:54
Die wegen eines Schadens in der Tunneldecke zeitweise unterbrochene U-Bahnlinie U2 ist wieder planmäßig unterwegs. Die etwa 80 Zentimeter lange Stelle wurde am Donnerstagmorgen von Experten überprüft, das Loch wird demnächst abgedichtet.

Die wegen eines Schadens in der Tunneldecke vorübergehend unterbrochene Berliner U-Bahnlinie U2 ist seit Freitagvormittag wieder planmäßig unterwegs. Wie eine Sprecherin der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sagte, wurde die am Donnerstag entdeckte schadhafte Stelle mit einem Schutzblech abgedeckt.

Dafür war der Verkehr zwischen den Haltestellen Senefelder Platz und Rosa-Luxemburg-Platz am Freitagmorgen für etwa zweieinhalb Stunden erneut unterbrochen worden.

Die schadhafte Stelle war bei einer routinemäßigen Kontrolle in der Nacht zu Donnerstag entdeckt worden. Die Prüfer hatten einen Hohlraum in der Tunneldecke entdeckt und ein kleines Stück der Decke abgeschlagen.

Die etwa 80 Zentimeter lange Stelle wurde am Donnerstagmorgen von Experten überprüft. Der Zugverkehr zwischen den beiden Bahnhöfen wurde in der Zeit eingestellt, die BVG richtete einen Ersatzverkehr mit Großraumtaxen ein. Das Unternehmen hob aber hervor, dass die Experten keine statischen Probleme festgestellt hätten.

Das am Freitagmorgen mit dem Blech abgesicherte Loch soll demnächst abgedichtet werden, wie die BVG-Sprecherin weiter sagte. Dies werde vermutlich nachts geschehen, so dass der Zugverkehr nicht beeinträchtigt werde. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN