Lebensfreude: Das 1. Weimarer Spontan-Cafe und „Tanzen Sie wieder!“ vom Gare de l’Est

Epoch Times15. April 2021 Aktualisiert: 15. April 2021 9:38
Heiterkeit, im Café sitzen, tanzen und singen lassen sich kaum verbieten. Zwei Beispiele aus Weimar und Paris.

Am 31. März trafen sich um 15 Uhr in Weimar die Menschen auf der Straße vor dem Nationaltheater – zu einem Flashmob in Form eines Cafés. Sie holten Tische, Kaffeegedecke, Kaffee und Kuchen aus ihren Autos heraus und stellten diese auf dem Platz auf. Bis saßen sie so gemeinsam an Tischen bei gutem Wetter. Die Ordnungskräfte wurden zuvor nicht gefragt und waren zunächst ratlos. Um 17:30 Uhr löste die Polizei die Café-Aktion auf.

Die Autoren fragen im Web: „Wenn auf der Straße Café getrunken wird, ist das dann schon ein verbotenes Straßencafé oder noch nur heiterer Widerstand?“

 

Die überwältigende Zahl der Zuschauer bei YouTube ist begeistert. Einige wenige kritisieren, dass die Basisdemokratische Partei Deutschlands, dieBasis, diese Aktion organisierte und während der Aktion auf den Corona-Ausschuss hingewiesen wurde.

„Das Traurige ist, dass es nun schon als Protest und Widerstand gilt, wenn man draußen friedlich in einem Café sitzt.“

„Weimar scheint ganz besondere Menschen zu beherbergen … ob nun faire Richter oder mutige Bürger … IHR SEID GRANDIOS!!!“

„Ja, die Menschen, die in der DDR gelebt haben, möchten keine Wiederholung!!! Wo bleibt der Mut im restlichen Deutschland?“

„Vielleicht ist genau das der richtige Weg. Wir müssen uns alle fröhlich und friedlich begegnen und dabei alle Regeln außer Acht lassen. Solche Bilder wirken auf Merkel und Co völlig verstörend auf dem Weg zur Digitalisierung und Entmenschlichung der Bürger.“

Gare de l’Est – Tanzen Sie wieder!

Ein anderer, oft gesehener Flashmob vom 8. April 2021 aus dem Pariser Bahnhof Gare de l’Est ist dieser, bei dem Musiker, Tänzer und andere zusammentreffen, um gemeinsam während Corona-Pandemie zu singen und tanzen.

Jede Woche finden in verschiedenen französischen Städten Demonstrationen gegen die Coronapolitik statt, gegen soziale Ungerechtigkeiten und die Einschränkungen der Grundrechte. Das Stück Danser encore ist hier zu einer Hymne des friedlichen Widerstands geworden und stammt von Kaddour Hadadi (HK).

Kaddour Hadadi ist der Macher im Künstlerkollektiv HK et les Saltimbanks und Sohn algerischer Einwanderer. HK ist als klassisch linker Liedermacher bekannt. Seit dem 5. Januar bewegt sich das Chanson durch Frankreich, hier noch eine Aufnahme aus Mens/Marché de Mens.

HK zögert nicht, die beliebtesten Straßen-Cover-Versionen seines Liedes weiterzugeben und eine „Ansteckung“ mit seiner Musik zu beschwören, „ein unwiderstehliches Bedürfnis, sich wieder zum Tanzen zu treffen“.

Deutsch: Tanzen Sie wieder! – Die Hymne des Frühlings

Refrain:

Wir wollen wieder weiter tanzen,
sehen, wie unsere Gedanken unseren Körper umarmen
Ich bin mir nicht sicher, was ich dagegen tun soll
Oh, nein, nein, nein, nein, nein
Wir wollen wieder weiter tanzen,
sehen, wie unsere Gedanken unseren Körper umarmen
Unser Leben auf einem Raster von Akkorden zu verbringen

Wir sind Vögel auf der Durchreise
niemals fügsam noch wirklich weise
wir schwören keine Treue
Zur Morgendämmerung in allen Lebenslagen
wir kommen, um das Schweigen zu brechen

Und wenn am Abend im Fernsehen
der gute König gesprochen hat
kommen wir, um das Urteil zu verkünden
Wir zeigen keine Ehrfurcht
aber immer mit Eleganz

Ref.

Auto – Metro – Arbeit – Konsum
Selbstbezeugung, die wir unterschreiben
Blödsinn auf Rezept
Und wehe dem, der denkt
und wehe dem, der tanzt

Jedes Maß an Autorität
jeder Hauch von Sicherheit
sieht unser Vertrauen schwinden
Sie zeigen so viel Beharrlichkeit
um unser Gewissen einzuschränken

Ref.

Lassen wir uns nicht beeindrucken
von all diesen unvernünftigen Leuten
Verkäufer von Angst in Hülle und Fülle
die bis zur Unanständigkeit erschüttern
Halten wir sie uns vom Leib

Für unsere geistige Gesundheit
Unserem sozialen und ökologischen Wohlbefinden
Unser Lächeln, unsere Intelligenz
lasst uns nicht widerstandslos sein
Die Instrumente ihres Wahnsinns

Ref.

Paroles de la chanson Danser encore

Begonnen wird im Video mit dem Refrain:

Nous on veut continuer à danser encore
Voir nos pensées enlacer nos corps
Passer nos vies sur une grille d’accords
Oh, non non non non non non
Nous on veut continuer à danser encore
Voir nos pensées enlacer nos corps
Passer nos vies sur une grille d’accords

… Hier der vollständige Text: Paroles de la chanson Danser encore par HK

und die Tabs für Gitarre

(ks)


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion