DEHOGA kritisiert Pläne für Alkoholverbot in Berlin.Foto: Adam Berry/Getty Images

DEHOGA zum Alkoholverbot in Berlin: Regelchaos für Bürger kaum nachvollziehbar

Epoch Times5. Oktober 2020 Aktualisiert: 5. Oktober 2020 10:23

Ingrid Hartges, Geschäftsführerin des Hotel- und Gaststättenverbands DEHOGA, hat sich entschieden gegen das derzeit im Berliner Senat diskutierte nächtliche Ausschank- und Verkaufsverbot für Alkohol ausgesprochen.

„Die neue Verbotsdebatte“ sei „inakzeptabel“, sagte sie „Bild“. Schon jetzt sei das Regelchaos von Ländern und Kreisen für die Bürger kaum nachvollziehbar: „In Städten wie München oder Würzburg beklagten Wirte durch die dort vor Wochen geltenden Alkoholverbote Umsatzeinbrüche von bis zu 50 Prozent.“

Angesichts eines rasanten Anstiegs der positiv Getesteten in Berlin hatte zuvor Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) rasche weitere Schritte wie ein Ausschank- und Verkaufsverbot für Alkohol von 23.00 bis 06.00 Uhr in Restaurants, Bars, Clubs und Spätverkaufsstellen gefordert. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN