Dobrindt hält nationale Maßnahmen weiterhin für notwendig

Epoch Times29. June 2018 Aktualisiert: 29. Juni 2018 19:39
CSU-Politiker Dobrindt will am Plan von Horst Seehofer festhalten, an der deutschen Grenze abzuschieben.

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt will trotz der Beschlüsse des EU-Gipfels zur Migrationspolitik an dem Plan von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) festhalten, an der deutschen Grenze abzuschieben.

„Im Gipfelpapier sind klar nationale Maßnahmen zur Bekämpfung der Sekundärmigration innerhalb Europas vorgesehen. Der Europäische Rat hat damit unseren Kurs bestätigt, europäische Lösungen und nationale Maßnahmen zu verbinden“, sagte Dobrindt dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“.

Man sei bereit das aufzugreifen und halte nationale Maßnahmen weiter für notwendig, so der CSU-Politiker. (dts)

Schlagworte, , ,
Themen
Panorama
Newsticker
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion