EU will Pflanzengift Glyphosat kaum beschränken

Epoch Times22. April 2016 Aktualisiert: 8. Juli 2016 5:30
Einsatzbeschränkungen fordert Berlin nicht, zum Kummer des grünen EU-Abgeordneten Martin Häusling: "EU-Kommission und Bundesregierung verteidigen Glyphosat mit Klauen und Zähnen, denn es ist ein wichtiger Pfeiler der chemiebasierten Landwirtschaft. Wenn dieser fällt, fängt das ganze System an zu bröckeln."

Nach dem Willen des EU-Parlaments soll das umstrittene Herbizid Glyphosat im Mai für nur sieben statt weitere 15 Jahre zugelassen und der Gebrauch streng reglementiert werden. Die Kommission will hingegen nicht so streng sein. Im Entwurf der Umsetzungsverordnung schlägt sie auf Drängen der Niederlande eine Zulassung für 10 Jahre vor, ohne weitere Restriktionen, schreibt der "Spiegel" in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe. Selbst Hobbygärtner sollen das Pflanzengift weiter ausbringen dürfen.

Deutschland hat einzig eine wachsweiche Formulierung eingebracht, wonach Mitgliedstaaten auf Risiken für Diversität und Artenvielfalt achten sollen. Einsatzbeschränkungen fordert Berlin nicht, zum Kummer des grünen EU-Abgeordneten Martin Häusling: "EU-Kommission und Bundesregierung verteidigen Glyphosat mit Klauen und Zähnen, denn es ist ein wichtiger Pfeiler der chemiebasierten Landwirtschaft. Wenn dieser fällt, fängt das ganze System an zu bröckeln."

(dts Nachrichtenagentur)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN