Im Kleingarten (Symbolbild).Foto: istockphoto/HannamariaH

Frankfurt/Main: Brutaler Überfall im Kleingarten – Alte Dame (74) nachmittags mit Zaunslatte niedergeschlagen

Epoch Times18. Juni 2018 Aktualisiert: 18. Juni 2018 9:19
Was der Unbekannte von der alten Frau wollte, ist bisher nicht bekannt.

Wie die Polizei Frankfurt am Main berichtet, ereignete sich am Samstagnachmittag, 16. Juni, ein brutaler Angriff auf eine Rentnerin. Der Vorfall ereignete sich in der Kleingärtnersiedlung an der Offenbacher Landstraße in Frankfurt-Oberrad.

Die Frau hielt sich mit ihrer 47-jährigen Tochter in ihrem Kleingarten auf, als ein Mann sie aus dem Nichts, gegen 17.10 Uhr, mit einer Holzlatte von hinten niederschlug.“

(Polizeibericht)

Die Tochter rannte daraufhin zu ihrer Mutter, um ihr zu helfen. Als der Ganove dies bemerkte, flüchtete er rasch in Richtung der Offenbacher Landstraße.

Die 74-jährige Seniorin musste mit einer Platzwunde am Kopf ins Krankenhaus gebracht werden.

Über die Absichten des Angreifers ist bisher nichts bekannt. (sm)

Hinweise bitte an die Polizei Frankfurt unter Telefon 069 / 755 – 10800.

Täterbeschreibung:

Alter: ca. 27 Jahre

Statur: 1,73 Meter, normale Figur

Aussehen: südländisches Erscheinungsbild, schwarze, glatte Haare

Bekleidung: lila-braunes T-Shirt

Tatort: Kleingarten in der Gartensiedlung an der Offenbacher Landstraße

Tatzeit: Samstag, 16. Juni 2018, 17.10 Uhr



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion