Saarbrücken, eine der Brücken über die Saar, 2017.Foto: Sean Gallup/Getty Images

Früherer saarländischer Landtagspräsident Meiser legt Mandat nieder

Epoch Times3. Dezember 2018 Aktualisiert: 3. Dezember 2018 18:08
Ex-Landtagspräsident Klaus Meiser (Saarland) hat nun auch sein Landtagsmandat niedergelegt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn wegen Verdacht auf Untreue.

Der ehemalige saarländische Landtagspräsident Klaus Meiser (CDU) hat übereinstimmenden Medienberichten zufolge sein Landtagsmandat niedergelegt. Nach Angaben des Saarländischen Rundfunks und der „Saarbrücker Zeitung“ schickte Meisers Anwalt am Montag ein entsprechendes Rücktrittsschreiben an das Landtagspräsidium.

Meiser war bereits im Februar wegen Untreueverdachts als Landtagspräsident zurückgetreten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 64-Jährigen in zwei Tatkomplexen unter anderem Untreue in besonders schwerem Fall vor.

Im ersten Fall soll der Landessportverband, dessen Präsident Meiser bis Ende April war, unter anderem angeboten haben, die Feier zum 70. Geburtstag von Landesinnenminister Klaus Bouillon (CDU) zum Teil zu bezahlen, was dieser abgelehnt haben soll.

Im zweiten Fall geht es darum, dass Meiser seine Lebensgefährtin bei dem Verband beschäftigt und dies geheim gehalten haben soll. Ab Februar muss sich Meiser wegen der Affäre vor dem Landgericht Saarbrücken verantworten. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN