Erst Stellungnahmen von Ministerpräsident Bouffier und Kanzleramtschef Braun

Epoch Times28. Oktober 2018 Aktualisiert: 28. Oktober 2018 19:55
Kanzleramtschef Helge Braun hat nach dem Ausgang der Hessen-Wahl eingeräumt, dass die CDU ein „schwieriges Ergebnis“ eingefahren hat. Wenn man so viel Prozent verliere - rund zehn Punkte - dann könne man nicht darum herum reden,.

18:41 sagte Bouffier: „Wir sind deutlich über der Bundespartei – vier, fünf Punkte“

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) deutet das vorläufige Wahlergebnis trotz der herben Verluste für seine Partei positiv. Es habe sich gelohnt, zu kämpfen, die Wahlziele seien erreicht worden. Es sei ein Wahlkampf gewesen, der vom Erscheinungsbild der großen Koalition auf Bundesebene geprägt gewesen sei. “Wir sind deutlich über der Bundespartei – vier, fünf Punkte”, sagte Bouffier bei seiner Ansprache.

18:26 Kanzleramtschef Braun spricht von „schwerem Ergebnis“ für die CDU

Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) hat das Abschneiden seiner Partei bei der hessischen Landtagswahl als „schweres Ergebnis“ eingestuft. Da brauche man „nicht drumherum reden“, sagte er am Sonntagabend in der ARD. Allerdings sei die CDU ersten Hochrechnungen zufolge dennoch „bei weitem“ stärkste Kraft geworden. Die Wähler wollten, dass Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) im Amt bleibe, sagte Braun.

Er räumte zugleich ein, dass die Streitigkeiten in der großen Koalition in Berlin seiner Partei im hessischen Wahlkampf nicht geholfen hätten. Schwarz-Rot werde nun die „Sacharbeit in den Mittelpunkt“ stellen und „zusammenrücken“, kündigte er an.  (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN