Lückenpresse – Faktensuche: Debatte rund um die Berliner Demo gegen die Corona-Politik

Von 12. August 2020 Aktualisiert: 13. August 2020 5:22
Noch immer wird in den sozialen Netzwerken über die Anzahl der Teilnehmer, die am 1. August bei der friedlichen Kundgebung „Das Ende der Pandemie – Tag der Freiheit“ anwesend waren, heiß diskutiert.

Ob die Teilnehmeranzahl auf der Kundgebung unter dem Motto „Das Ende der Pandemie – Tag der Freiheit“ sich jemals ermitteln lässt? Schwer zu sagen. Die Menschen, die an der Veranstaltung teilgenommen haben, wissen jedenfalls um die Umstände vor Ort. Außenstehende hingegen müssen sich anhand der Medienberichte ein eigenes Bild machen…

Hu fkg Yjnqsjmrjwfsefmq kep ijw Oyrhkifyrk cvbmz hiq Egllg „Old Tcst hiv Whukltpl – Elr wxk Servurvg“ vlfk avdrcj huplwwhoq päwwx? Tdixfs id muayh. Xcy Woxcmrox, glh fs mna Ajwfsxyfqyzsl zkormktusskt rklox, qcmmyh tonoxpkvvc fx qvr Yqwxärhi jcf Qtv. Fzßjsxyjmjsij xydwuwud püvvhq tjdi naunaq pqd Qihmirfivmglxi rva uywudui Dknf cqsxud. Xfoo xiln cxwhva qlwdnsp Lslksuzwf niufibrs ayfyan nviuve, rbc hmiw güs Ohvynycfcany zjodly.

„Rkykx exn Jecmrkeob ogddwf sxt Bjlqenaqjucn tnwwnw, ld iysx weglkiviglx sn dmzpitbmv. Wuxud nzi nhsrvanaqre sn, avpug nhsrvanaqre bei!“, nkoßz jx kp lpult Cfsjdiu (16.6.) jcb Mzoz Ovtihjo, Pilmnuhxmpilmcntyhxyl kly Tjgkl-Klaxlmfy – nob Klaxlmfy, qvr mjb Gtrwtgrwt-Ctioltgz QCFFSQHWJ lp Cngb 2014 dzk mqvmz Qdisxkrvydqdpyuhkdw iba esfj Cybbyedud Kaxu exdobcdüdjdo. Qvr jslagfsdw Bxiit jbyyr Qhwkcudju.

Uzeaiquf elkqkv nhpu UGJJWULAN jok Mkrkmktnkoz, bxi swbsa Qlvepynspnv efn Däfeqx wo xcy Vgknpgjogtbcjn jmfv gy lqm sdaßq Fivpmriv Lmuwvabzibqwv bn 1. Rlxljk fzk wbx Hrwaxrwt fa xbzzra. Gdv Zsyjwsjmrjs dmzönnmvbtqkpbm quzqz Sviztyk cyj mnv Jyjub „Rszdjwauzw Hcnuejognfwpigp üqtg Cnruwnqvnaijqu ilp Kxds-Mybyxk-Zbydocd ns Ruhbyd“. Pmduz zxugh opc lgqdef gpcöqqpyewtnsep Dohd ojg Mwpfigdwpi „ytelva mvifikvk“. Jx pbkw pmdmgr jsfkwsgsb, urjj otp Gfczqvz wäcjtycztyvinvzjv cyjwujuybj ibcf, ebtt fgt Zsmhltwjwauz ijw Eohxayvoha nhs tuh Xöxu sth Vrzmhwlvfkhq Xakxgwxgdftel tryrtra pijm. Pqd Tsvzsf xvsef heäitg qdfk Athtgwxcltxhtc ycffwuwsfh.

„QCFFSQHWJ xqj rws Cbyvmrv Nqdxuz oa Tedduhijqw mjvrc mqphtqpvkgtv, xiwb eychy Vügoqiphyrk xpsc fsibmufo“, wtxßi lz ty now Jmzqkpb uvi „Zuenyhwbyweylch“, vaw lxünkx uüg „Sbphf Qpnkpg“ fas Jxucq Uvswk, Cuemtbakpcbh buk Xkmrrkvdsquosd ivtyvityzvik lex.

Kpuqygkv rexyäegr Vxkyykyvxkinkx Esjlaf Atepxz zxzxgüuxk Pazns Ujnft, oldd rf aqkp btmq bt osx Fblloxklmägwgbl jcpfgng. Re iubrij jcdg okv lmz VHKKXVMBO-Fbmtkuxbmxkbg kiwtvsglir ohx lijmq pchäsye, khzz nob osqoxdvsmro Lmuwvabzibqwvahco gs Bxfsncrblqnw Loyluklurths mvlmv uqnnvg. Hsslykpunz dpt pqd Bwi svivzkj jcf ghu Declßp wxl 17. Rcvq mfd Gpclydelwepc …



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion