Markus Söder, Bayerns Ministerpräsident und Vorsitzender der Christlich Sozialen Union (CSU) nach seiner Rede auf dem CSU-Parteitag in Nürnberg am 10. September 2021.Foto: CHRISTOF STACHE/ AFP über Getty Images

Mehrheit der Unionsanhänger glaubt an besseres Wahlergebnis mit Söder

Epoch Times26. September 2021 Aktualisiert: 26. September 2021 21:08

Mit Markus Söder (CSU) als Kanzlerkandidat hätte die Union nach Auffassung der meisten Unionsanhänger besser bei der Bundestagswahl abgeschnitten. Laut einer am Sonntag veröffentlichten Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen für das ZDF stimmten 75 Prozent der Wähler von CDU und CSU der Aussage zu, dass das Wahlergebnis der Union mit Söder an der Spitze besser ausgefallen wäre.

17 Prozent der befragten Unionsanhänger glaubten demnach nicht, dass Söders Kandidatur einen Unterschied gemacht hätte. Sieben Prozent waren der Meinung, dass das Wahlergebnis der Union mit dem CSU-Politiker als Spitzenkandidat schlechter ausgefallen wäre.

Auch über Parteigrenzen hinweg herrschte bei den Befragten Einigkeit darüber, dass die Union mit Söder als Kanzlerkandidat ein besseres Ergebnis erzielt hätte. Der Forschungsgruppe Wahlen zufolge stimmten 68 Prozent aller Befragten der Aussage zu, dass das Ergebnis in diesen Fall besser ausgefallen wäre. Nur sieben Prozent der befragten Wähler glaubten demnach, dass CDU und CSU mit einem Spitzenkandidaten Söder schlechter abgeschnitten hätten. (afp/dl)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion