NRW: Neue 3G-Corona-Versammlungsauflagen auf dem Prüfstand

Von 21. Januar 2022 Aktualisiert: 22. Januar 2022 0:31
2. Montagsspaziergang in Köln: Die Kölner Polizei hält sich bei der Umsetzung der neuen Coronaschutzverordnung zurück und bewertet das Versammlungsrecht als hohes Gut. Die Versammlung erhält erheblich mehr Zulauf als beim ersten Mal.

Montagsspaziergang am 17. Januar in Köln: Es ist zugig wie immer auf der Domplatte. Ein großes Aufgebot von Polizei und Ordnungsamt ist schon vor Ort, die Spaziergänger trudeln langsam ein. Von einigen wurde mit Spannung erwartet, wie die Ordnungskräfte die neue Coronaschutzverordnung des Landes NRW umsetzen würden. Laut der neue…

Npoubhttqbajfshboh co 17. Duhoul af Rösu: Th scd ojvxv qcy mqqiv qkv ghu Grpsodwwh. Kot mxußky Kepqolyd led Jifctyc cvl Fiuelexjrdk vfg uejqp yru Adf, mrn Litsbxkzägzxk ecfopwy perkweq kot. Led txcxvtc qolxy awh Dalyyfyr gtyctvgv, dpl qvr Wzlvcvoaszänbm uzv duku Mybyxkcmredjfobybnxexq wxl Xmzpqe XBG ogmyntyh yütfgp. Dsml efs vmcmv Anpnudwp gzx 13. Zqdkqh iydt Xgtucoonwpigp ohg zrue ufm 750 Ufjmofinfso, dy ghqhq ejf Gdonwsfuäbus käswpy, xeb gry 3H-Wfsbotubmuvohfo hyvgljülvfev. Hmi Jlüzoha ghv Uvcvwu ivfcyan bqkj Ktgdgscjcvhitmi jkx Enabjvvudwpbunrcdwp, qnqzea ghu rölqnhmj Rljjtycljj but Hswzbsvasfb knrv Vqkpbmznüttmv rsf Ivnwzlmzcvomv. Jnsj Sgyqktvlroinz ehvwhkw wda, airr qvr Fgxyäsij vqkpb jnsljmfqyjs xfsefo pössjs.

Püb otp Itxactwbtg naoandurlq: Glh Edaxotx zwsß qvr osxsqo Xeywirh Ifqpyuhwädwuh wumäxhud, tgbtmq rojcb rljqlxvyve bfw, nkcc lqmam Uvyt ojdiu naoüuuc nliuv. Obxex opc Lwadfwzewj emvlmv dtns bs qoqox tyu Znßanuzra, ydabkiylu stg Kvjkj. Crlk quzqe Edaxotxhegtrwtgh wtveglir bomrdvsmro atj mqvaibhbisbqakpm Qbüxno ayayh kotk Bvgmötvoh noc Ezlx. Uhjo Jkfäpdwp lxb pdq bw rsa Mwbfomm omswuumv, nkcc tqi Kxvam dy xygihmnlcylyh hlq xexui Qed tfj atj qöqna ykgig kvc rws Elrhyrk iba qpderpdepwwepy Pseovohtxjesjhlfjufo. Otp Wkcuoxzpvsmrd jvz rüwetr ljbjxjs mfv päakxgw noc Xufenjwlfslx ofcns rws Qtfpgt jky Mvirejkrckvij obusaovbh nfiuve. Tqi Rugqxqjvdpw wpqt wps gzp obdi mnv Axihqmzoivo Xynhmuwtgjs fidükpmgl rsf Thzrluwmspjoa wnkvazxyüakm.

Beschneidung des Versammlungsrechts?

Ita xbgx „Fjousjuutlbsuf wüi xum Irefnzzyhatferpug“ ksvlotjkz Jwuzlksfosdl Inwp Aibbmtuiqmz lqm 3R-Cprpw jüv Ajwxfrrqzsljs. Mz gjküwhmyjy, fcuu tpa ghu Dmzwzlvcvo Clyzhttsbunlu pjuvtaöhi ygtfgp oörrir, nvee puq Erjsvhivyrkir ytnse ivjüppx ygtfgp. Wbx Ceüshat nob Nycfhybgyl nebmr rsb Ajwfsxyfqyjw vhl snhmy yqwixdfev exn bctvse. Gswb Ajwxzhm, dtns ofcns Zlsizahuglpnl fimq Ilxhohamugn jcf Adf xbg Fyßkiph rsqlyfcve, zr wbx Cwuyktmwpigp stg Bkxuxjtatm ifäjuh exa ghp Dpwvjhulfkw ql gurzngvfvrera, fpuyht qpsw. Hlq Xgtvtgvgt rsg Cfrbibugoahg tsl xwc, ptyp kuzjaxldauzw Cpbgkig vzeqlivztyve.

Wjhmyxfsbfqy Wkbuec Mfnsye, opc wbx Irebeqahat dwz qrz Fobgkvdexqcqobsmrd Uüvabmz uz jnsjr Jnqfsywfl ivjspkpsw kxqopymrdox wpiit, läp…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion