Sozialleistungen um 12,2 Prozent gestiegen: Gemeinden-Kassen fehlen 3 Mrd. Euro

Epoch Times26. September 2016 Aktualisiert: 26. September 2016 12:33
„Das Problem ist, dass die Ausgaben schneller gewachsen sind als die Einnahmen“, sagte ein Experte des Statistischen Bundesamts.
Den Gemeinden in Deutschland haben im ersten Halbjahr dieses Jahres knapp drei Milliarden Euro in den Kassen gefehlt.

Zwar nahmen die Gemeinden und Gemeindeverbände insgesamt rund 110,1 Milliarden Euro ein, zugleich stiegen aber die Ausgaben auf 113,0 Milliarden Euro, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. „Das Problem ist, dass die Ausgaben schneller gewachsen sind als die Einnahmen“, sagte ein Experte der Behörde.

Treiber bei den Ausgaben sind nach seinen Angaben vor allem die Sozialleistungen. Sie stiegen gegenüber dem Vorjahr um 12,2 Prozent auf knapp 30 Milliarden Euro.

(dpa)
Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN